Ausschreitungen bei griechischem Pokalfinale

SID
Samstag, 18.02.2017 | 21:15 Uhr
Beim Spiel zwischen Panathinaikos Athen und Aris Saloniki kam es zu Handgreiflichkeiten
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Handgreifliche Auseinandersetzungen zwischen randalierenden Gästefans und der Polizei haben das griechische Pokalfinale zwischen Panathinaikos Athen und Aris Saloniki überschattet. Athen gewann mit 68:59 zum sechsten Mal in Folge und zum insgesamt 18. Mal den Pokal.

Vor und nach dem Spiel hatten Anhänger von Aris Saloniki in der Nick-Galis-Halle von Athen Bengalos gezündet sowie Plastiksitze aus der Verankerung gerissen und sie den herbeieilenden Sicherheitskräften entgegengeschleudert. Die Polizei nahm elf Randalierer in Gewahrsam, verletzt wurde niemand.

Die Partie begann mit einstündiger Verspätung. Pro Mannschaft wurden schließlich nur 1100 Anhänger in der 5200 Besucher fassenden Halle zugelassen.

Alle Basketball-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung