Basketball

Bauermann träumt von Nowitzki-Rückkehr

SID
Dirk Bauermann coachte Dirk Nowitzki viele Jahre bei der Nationalmannschaft

Der ehemalige Basketball-Bundestrainer Dirk Bauermann würde alles für eine Rückkehr von Dirk Nowitzki zu dessen Heimatklub s.Oliver Würzburg tun. "Wir würden ihm den größten Roten Teppich auslegen, den es in Würzburg gibt. Unsere Bindung ist nach wie vor sehr eng", sagte Bauermann im Interview mit Sport1.

Bauermann hatte die Würzburger an Silvester übernommen und will den Klub langfristig in der Bundesliga etablieren. Nowitzki hatte beim Verein das Basketballspielen gelernt und war 1999 aus Franken direkt zu den Dallas Mavericks in die stärkste Liga der Welt gewechselt.

Nicht wenige wünschen sich, dass Nowitzki nach seiner großen Karriere noch einmal als Aktiver nach Deutschland in die Bundesliga zurückkehrt. Die Chancen dafür sind allerdings verschwindend gering, sein Vertrag in Texas endet ohnehin erst 2018. Trotzdem sagte Bauermann: "Ich kenne ihn schon lange und weiß, wie sehr sein Herz an seiner Heimatstadt und am Basketball in Deutschland hängt."

Bauermann habe von Nowitzki auch eine Nachricht erhalten, als er zum Jahreswechsel den Job in Würzburg übernahm. "Seine Eltern und seine Schwester sind regelmäßig bei unseren Heimspielen. Die Verbindung der Familie Nowitzki zum Würzburger Basketball ist sehr eng", sagte Bauermann.

Zusammen hatten Bauermann und Nowitzki mit der Nationalmannschaft große Erfolge gefeiert. Unter anderem gewannen sie bei der EM 2005 die Silbermedaille.

Dirk Nowitzki im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung