BBL: s.Oliver Würzburg hat gegen Bayern München verloren

Würzburg unterliegt München

SID
Samstag, 28.01.2017 | 20:27 Uhr
Bayern siegte in Würzburg
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn

In seinem ersten Heimspiel auf der Bank von s.Oliver Würzburg hat der frühere Bundestrainer Dirk Bauermann gegen seinen Ex-Verein Bayern München mit 63:68 (29:32) verloren.

Der erfolgreichste Coach der Bundesliga-Geschichte, einst mit Bayer Leverkusen und Brose Bamberg Serienmeister, hatte Ende Dezember in Würzburg unterschrieben, wartet aber noch auf den ersten Sieg. Auch das erste Spiel unter seiner Regie ging bei der SG Göttingen mit 67:79 verloren.

Die Münchner blieben mit dem Sieg in Würzburg als Tabellendritter Bamberg und ratiopharm Ulm auf den Fersen. Der Rückstand auf Spitzenreiter Bamberg, der am Sonntag bei Rasta Vechta antritt, beträgt mit einem Spiel mehr vier Punkte. Würzburg, das unter Bauermann mittelfristig zu einem Topklub werden soll, liegt derzeit auf Platz 14.

Den Platz im oberen Drittel der Tabelle festigte EWE Baskets Oldenburg mit einem 83:76 (33:44) im Niedersachsen-Derby bei den Basketball Löwen Braunschweig.

Alle Basketball News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung