Basketball

BBL: Bamberg Derbysieger - Ulm schlägt Bayern

SID
Brose Bamberg gewinnt das fränkische Derby gegen Bayreuth

Brose Bamberg hat das fränkische Derby bei medi Bayreuth gewonnen und die zweite Saisonniederlage in der Bundesliga mit viel Mühe abgewendet. Im umkämpften Duell siegte das Team von Headcoach Andrea Trinchieri am Zweiten Weihnachtsfeiertag 92:88 nach Verlängerung, bleibt aber Zweiter hinter ratiopharm Ulm.

Den weiter ungeschlagenen Schwaben (30:0) gelang im Spitzenspiel gegen Bayern München ein 87:79 (41:40)-Prestigeerfolg. Ex-Meister München, der seine dritte Saisonniederlage kassierte, hat als Dritter (24:6) bereits einen größeren Rückstand auf Ulm und Bamberg (30:2).

Alle Infos gibts auf easycredit-bbl.de

Beim Top-Spiel in München lieferten sich beide Teams über weite Strecken einen Schlagabtausch auf Augenhöhe, erst im Schlussviertel zog Ulm um Top-Scorer Raymar Morgan (21 Punkte) entscheidend davon. Bambergs bester Werfer war Nicolo Melli, der 21 Zähler beisteuerte. Trey Lewis brachte es auf 23 Punkte für Bayreuth.

Der frühere Serienmeister Alba Berlin setzte seinen Siegeszug fort und feierte beim 83:74 (29:45) gegen Rasta Vechta den sechsten Erfolg nacheinander, dabei machte Berlin einen zwischenzeitlich 17-Punkte-Rückstand wett. s.Oliver Würzburg gewann gegen die BG Göttingen 87:86 (51:43).

Alle Basketball News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung