Basketball

Thompson überragt gegen Bayern

SID
Ryan Thompson war von Bayern nicht zu stoppen

München kassiert die zweite Niederlage der Saison. Bonn festigt eigenen Playoffrang mit überzeugender Leistung. Ryan Thompson kratzt mit 32 Punkten knapp an persönlicher Bestleistung und stellt mit 14 Treffern bei 15 Versuchen eine neue von der Freiwurflinie auf.

Baskets Bonn - Bayern München 95:83 (Boxscore auf easycredit-bbl.de)

Spielverlauf und Wendepunkt: Das Spiel startete mit hohem Tempo, bereits im ersten Viertel flog der Ball auf beiden Seiten zehn Mal von jenseits der Dreierlinie auf den Korb. Die Führung hielten aber stets die Bayern und so stand es nach zehn Minuten 27:23. Mitte des zweiten Abschnitts drehte Bonn mit einem 14:2-Lauf aber die Partie und ging direkt zweistellig in Front (42:31), bis zur Pause verkürzte München wieder auf sechs (49:43). In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein steter Schlagabtausch, die Bayern blieben immer in Schlagdistanz. Bonn hatte jedoch stets die richtige Antwort parat und brachte so den Sieg am Ende verdient über die Sirene.

Zahlen, bitte: Bonn war aggressiver - vor allem im Angriff mit Zug zum Korb. 35 Mal wurden die Bonner an die Linie geschickt, davon netzten sie 32 Würfe (91 Prozent). München suchte weniger zwingend den Abschluss in Korbnähe, stand so nur 25 Mal an der Linie - netzte davon aber starke 21 Versuche (84 Prozent).

Spieler der Partie: Ryan Thompson war nicht zu stoppen! Der Flügelspieler legte 32 Punkte auf (persönlicher Rekord 35), fast die Hälfte davon mit eisernen Nerven von der Freiwurflinie (14 Treffer bei 15 Würfen). Dazu holte der wendige Schütze sich drei Rebounds und gab drei Vorlagen.

Wie geht's weiter: Bonn empfängt Vechta und muss dann in Bamberg Form beweisen. Die Bayern haben in Europa spielfrei und müssen dann nach Frankfurt.

Die BBL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung