Euro Cup: Ratiopharm Ulm ist Weiterkommen nicht mehr zu nehmen

Ulm trotz Niederlage in zweiter Gruppenphase

SID
Donnerstag, 24.11.2016 | 09:54 Uhr
Ulm ist trotz Niederlage weiter
Advertisement
Basketball Champions League
Zielona Gora -
Bonn
Basketball Champions League
Teneriffa -
Ludwigsburg
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Riesen Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Petrol Olimpija -
Medi Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Ratiopharm Ulm hat trotz einer Niederlage den vorzeitigen Einzug in die zweite Gruppenphase des Basketball-EuroCups geschafft. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Leibenath verlor beim zuvor sieglosen Letzten Olimpija Ljubljana am Mittwochabend mit 72:76 (43:42).

Die Qualifikation für die Top-16-Runde ist den Ulmern aber nicht mehr zu nehmen.

Da der deutsche Vizemeister den direkten Vergleich gegen die Slowenen gewonnen hat, kann Ljubljana nicht mehr vorbeiziehen. Selbst in einem möglichen Dreiervergleich zwischen Ulm, Ljubljana und Krasnodar stünde der Bundesligist in der nächsten Runde.

Alle Basketball-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung