Fleming: Schröder soll kein Pfadfinder sein

SID
Mittwoch, 16.11.2016 | 12:22 Uhr
Chris Fleming rät Schröder die Persönlichkeit nicht zu verändern
Advertisement
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)
Liga ACB
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia

Bundestrainer Chris Fleming empfiehlt Dennis Schröder, seine Persönlichkeit nicht zu verändern. "Er soll so sein, wie er ist. Wie ein Pfadfinder zu sein, würde nicht zu ihm passen", sagte der US-Amerikaner Sport1. Dass Schröder auf dem Spielfeld manchmal als "Bad Boy" auftrete, sei kein Problem. "Manchmal gehören solche Szenen dazu. In den wichtigen Momenten ist er immer ruhig geblieben."

Der rasche Aufstieg des Braunschweigers in der NBA hat Fleming (46) nicht überrascht. "Ich glaube, er war reif für diesen Moment, hat lange darauf gewartet. Ich war mir sicher, dass er sich sehr gut präsentiert", sagte der Assistenzcoach der Brooklyn Nets. Schröder ist seit dieser Saison als Point Guard erste Wahl bei den Atlanta Hawks.

Erlebe die NBA live und auf Abruf auf DAZN

Für das Nationalteam ist laut Fleming mit Blick auf Schröder wichtig, dass "er weiß: Wenn es drauf ankommt, muss ich die Entscheidungen treffen. Das kannst du nicht trainieren, diese Momente musst Du wieder und wieder erleben."

Dennis Schröder im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung