Alba Berlin nach Sieg auf Kurs

SID
Mittwoch, 02.11.2016 | 23:29 Uhr
Alba Berlin gewann nach zweifacher Verlängerung
Advertisement
NBA
Knicks @ Jazz
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics

Alba Berlin hat im EuroCup langen Atem bewiesen und sich eine Woche nach der ersten Niederlage im Wettbewerb zurückgemeldet. Der Pokalsieger gewann erst nach zweimaliger Verlängerung 124:115 (103:103, 92:92, 45:44) gegen den litauischen Klub Lietuvos Rytas.

Alba hat drei Siege aus vier Spielen auf dem Konto, nur ein Team aus der Fünfergruppe B kommt nicht in die Top-16-Runde.

Bester Werfer im Team von Trainer Ahmet Caki, das in der Bundesliga nach dem enttäuschenden Saisonstart mit drei Siegen aus sieben Spielen Tabellenelfter ist, war vor 7122 Zuschauern Elmedin Kikanovic mit 33 Punkten. Alba lag in der Schlussphase der regulären Spielzeit neun Punkte zurück (74:83), rettete sich aber noch in die Overtime.

Alba Berlin in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung