Svetislav Pesic sieht souveräne Bayern

Von SPOX
Samstag, 01.10.2016 | 08:25 Uhr
Svetislav Pesic war beim Sieg der Bayern gegen Würzburg als Zuschauer im Audi Dome
Advertisement
NCAA Division I
Live
Oklahoma @ Oklahoma State
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs

Zweiter Sieg in der zweiten Partie: Bayern München hat sein erstes Heimspiel der Saison locker mit 90:77 gegen Würzburg gewonnen. Svetislav Pesic mischt sich unter die Zuschauer, der neue Trainer Aleksandar Djordjevic erkennt noch Verbesserungsmöglichkeiten.

So richtig in Gefahr war der Sieg der Bayern zu keinem Zeitpunkt, im Schlussviertel ließen die Hausherren den Gegner aus Franken aber noch einmal von einem deutlichen Rückstand einigermaßen zurückkommen.

"Es ist ein guter Sieg für uns. Das Spiel hätten wir aber schon früher entscheiden können oder müssen", sagte deshalb Djordjevic: "Wir haben über weite Strecken eine gute Leistung gezeigt, aber nicht konstant über 40 Minuten. Daran müssen wir arbeiten."

Dennoch hob der 49-jährige Serbe die starke Leistung in der Offensive hervor, aus der Bayerns Topscorer Maxi Kleber mit seinen 20 Punkten hervorstach. "Vielleicht haben wir deshalb aber auch zeitweise ein wenig unsere Verteidigung vernachlässigt. Da müssen wir cleverer werden in Zukunft", so Djordjevic.

Im Publikum saß derweil Ex-Coach Svetislav Pesic, der die Münchner von 2012 bis zum Sommer 2016 trainiert hat. Der 67-Jährige hatte sichtlich Spaß am Spiel und unterhielt sich immer wieder angeregt mit Uli Hoeneß.

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung