400 Schafe: Bonn mit kuriosem Training

SID
Mittwoch, 07.09.2016 | 13:34 Uhr
Das Training der Baskets Bonn mit den Schafen soll die Kommunikation verbessern
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
NBA
Bulls @ Wizards

Bundesligist Telekom Baskets Bonn hat eine äußerst ungewöhnliche Trainingseinheit absolviert - mit 400 Schafen. Um die Kommunikation in der Mannschaft und die internen Abläufe zu optimieren, reiste Trainer Silvano Poropat mit seinem Team zum "Erlebnistraining "Schafe hüten" ins Kölner Naturschutzgebiet Nüssenberger Busch.

Teams von jeweils zehn Spielern hatten unterschiedliche Aufgaben mit der Herde zu absolvieren und mussten ihre konzeptionellen Überlegungen in der Praxis umsetzen. Dabei stellte die Schafherde die Profis vor immer neue Ausgaben. Im Anschluss wurde die Lösung der Aufgabe in der Gruppe ausgewertet.

"Natürlich sah man, dass sich die Sportler noch nie mit Schafen auseinandersetzen mussten. Aber es war auch zu merken, wie sie an ihren Aufgaben wuchsen und dann auch konzeptionelle Dinge wie die interne Kommunikation thematisierten", sagte Teambuilding-Experte und Veranstaltungsleiter Willi Bonrath.

Es ging dabei um "Themen wie verbale und nonverbale Kommunikation in der Mannschaft, aber auch das Verständnis der Rolle, die man im Team einnimmt oder die Bedeutung von Automatismen im Spielablauf".

Alles zur BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung