Deutschland - Österreich 78:58

DBB hält EM-Chance am Leben

Mittwoch, 14.09.2016 | 21:34 Uhr
Chris Fleming versucht trotz der schwierigen Situation Ruhe auszustrahlen
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
19. August
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
MLB
Blue Jays @ Cubs
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
MLB
Dodgers @ Tigers
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
J1 League
Kobe -
Yokohama
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. August
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
IndyCar Series
ABC Supply 500
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. August
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat sich nach zuletzt zwei peinlichen Niederlagen rehabilitiert und mit 78:58 gegen Österreich gewonnen. Die Chancen auf eine Teilnahme an der EM 2017 bleiben damit erhalten. Nach einem durchwachsenen Start zeigte sich vor allem die Defense stark verbessert.

Damit kommt es am Samstag um 19 Uhr zum Endspiel um den Gruppensieg gegen die Niederlande. Zur Erinnerung: Nur der Gruppenerste wäre sicher qualifiziert, während der Zweitplatzierte von den Konstellationen in den anderen Gruppen abhängig ist.

Beim Sieg gegen Österreich glänzte Paul Zipser mit 13 Punkten und 5 Rebounds, Johannes Voigtmann wurde Topscorer mit 19 Zählern. Auch Patrick Heckmann zeigte bei seinem "Heimspiel" in Bamberg eine ordentliche Vorstellung (14 Punkte).

Die Reaktionen:

Johannes Voigtmann: "Wir müssen gucken, dass wir aus den Phasen, in denen wir nicht so gut spielen, schnell wieder rauskommen. Das ist uns heute gelungen. Das zweite Viertel war der beste Basketball, den wir bislang gespielt haben."

Patrick Heckmann: "Es war viel Druck da. Wir haben an uns geglaubt, hart verteidigt, und uns dann auch leichte Punkte in der Offensive erarbeitet. Wenn wir so spielen wie heute, haben wir sehr gute Chancen gegen Holland."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tip-Off: Chris Fleming änderte seine Starting Five nicht und schickte Lo, Vargas, Zipser, Barthel und Voigtmann aufs Parkett. Sie bekamen es mit Maresch, Laneger, Mahalbasic, Murati und Lamesic zu tun.

1. Viertel: Es entwickelte sich ein früher Schlagabtausch mit hoher Trefferquote auf beiden Seiten, Defense wurde noch nicht so groß geschrieben. Gerade bei Deutschland war die Pick-and-Roll-Verteidigung unzureichend, sodass die Gäste mit Lob- oder Kickout-Pässen die einfachsten Würfe bekamen. Den 15:17-Rückstand bog das DBB-Team durch einen Dreier von Benzing und durch Punkte im Post von Barthel aber schnell in ein 23:19 um. Das vergleichsweise hohe Tempo verriet: Das war alles gut anzuschauen, besonders intensiv ging es aber noch nicht zu.

2. Viertel: Deutschlands Defense schaltete einen Gang höher und schaffte es, drei Minuten lang ohne Gegenpunkt zu bleiben. Auf der anderen Seite traf erneut Benzing von draußen und Theis schloss einen spektakulären Fastbreak ab - das erste Punkte-Polster war da (30:19). Der Schnellangriff war in dieser Phase ohnehin eine wirksame Waffe, da die Gäste im Spielaufbau schwächelten und Bälle verschenkten. Nach weiteren Dreiern von Voigtmann und Lo wurde es erstmals deutlich: 43:28 zur Halbzeit.

Österreich - Deutschland: Hier geht's zum BOXSCORE

3. Viertel: Die Deutschen starteten mit ein paar Unkonzentriertheiten in die zweite Halbzeit. Auf der anderen Seite wühlte sich der Außenseiter zu Punkten am Brett: Nur noch 45:34. Einen wirklichen Run kassierten Zipser und Co. aber nicht, da die Verteidigung nach wie vor präsent war. Für starke Akzente sorgten Theis und und Heckmann in mehreren Fastbreaks, an denen sich die holprige Offensive wieder aufrichten konnte. Entscheidend abschütteln ließen sich die Österreicher nicht: 58:46.

4. Viertel: In einer sehr zähen Phasen verkürzte Lamesic für sein Team auf 49:58. Ein starker Ballgewinn an der Mittellinie mit anschließendem Dreipunktspiel von Heckmann sorgte aber für kollektives Aufatmen in der Brose Arena - denn ein Durchhänger in dieser Phase des Spiels hätte zur Katastrophe führen können. Durch einen Theis-Dreier nach gutem Pass von Lo roch es dann erstmals nach Vorentscheidung (66:50). Da die Trefferquote der Österreicher - gerade von der Dreierlinie - sehr überschaubar war, brannte auch nichts mehr an.

Der Star des Spiels: Paul Zipser. Der angehende NBA-Rookie war wieder einmal der Mann für alle Fälle. In der Defense sorgte er am Mann für zahlreiche Ballgewinne, offensiv verlieh er seinem Team Struktur. Zunächst traf er wichtige Würfe und zog so die Defense auseinander, ehe er in der zweiten Halbzeit vermehrt als Ballhandler agierte und per Drive erfolgreich war. Seine 13 Punkte, 5 Rebounds und 4 Assists dokumentieren seine wichtigen Allrounder-Fähigkeiten. Ebenfalls stark: Johannes Voigtmann.

Der Flop des Spiels: Anton Maresch. Gerade, wenn der Point Guard übers ganze Feld verteidigt wurde, hatte er Probleme mit dem Ballvortrag. So fehlten den Österreichern oftmals wertvolle Sekunden von ihrer Angriffszeit, sodass sie ihre Systeme nicht zu Ende laufen konnte. Darüber hinaus blieb er auch im Abschluss ungefährlich (2 Punkte, 1/6 FG).

Das fiel auf:

  • Wie schon gegen Dänemark und die Niederlande ließ sich die deutsche Defense zu Beginn mit den simpelsten Pick-and-Roll-Varianten ausspielen. Da der Verteidiger des Ballführers ständig den langen Weg um den Block herum wählte und der Big Man den Dribbler auch nicht störte, hatten die Österreicher konstant Überzahl-Situationen, die mangels einer defensiven Rotation auch ohne hohe Kunst ausgespielt werden konnten.
  • Nach der ersten Viertelpause änderte sich die Intensität der DBB-Defense allerdings. Zipser oder Lo störten den Ballvortrag von Maresch oder Schneider phasenweise übers ganze Feld, womit die beiden erhebliche Probleme hatten und im Setplay in Hektik verfielen. Hinzu kam, dass die deutschen Big Men die Pick-and-Rolls vermehrt hedgten, was ebenfalls zu Ballgewinnen oder Notpässen führte. Folgerichtig erzielten die Österreicher in den zweiten 10 Minuten nur 9 Punkte.
  • Anders als bei den beiden Niederlagen war das Spiel aus dem Lowpost in der deutschen Offensive ein entscheidender Faktor. Theis, Voigtmann und Co. punkteten zwar nicht sonderlich viel am Brett, zogen mit ihrer Präsenz aber immer wieder einen zweiten Verteidiger auf sich, wovon natürlich die Schützen profitierten. Die Dreierquote von 42,1 Prozent war ein entscheidender Faktor - auch, weil auf der anderen Seite nur 18,7 Prozent der Würfe von Downtown reinfielen.
  • Am Ende wurde es noch einmal unschön. Lamesic beging ein unsportliches Foul an Theis, wovon sich der Bamberger provozieren ließ und ein technisches Foul kassierte - was nur der Anfang von einigen Nickligkeiten war. Da das Spiel in dieser Phase schon entschieden war, kam das Ganze etwas unnötig daher.

Die deutsche EM-Qualifikationsgruppe in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung