BBL hat neuen Namenssponsor

Von SPOX
Dienstag, 19.07.2016 | 09:00 Uhr
Die Zeiten der Beko BBL sind vorbei
© getty
Advertisement

Die BBL hat einen neuen Haupt- und Namenssponsor. Das Nürnberger Finanzinstitut easyCredit steigt groß ein und tritt die Nachfolge des Elektrounternehmens Beko an.

Zwar wird die offizielle Bestätigung erst in den kommenden Tagen erwartet, doch der Basketball-Blogger Johannes Irmer veröffentlichte eindeutige Hinweise. Ihm fiel bei einer Domainabfrage auf, dass die Namensrechte an "www.easycredit-bbl.de" bereits der Basketball-Bundesliga gehören.

Bereits im November 2015 wurde klar, dass die sieben Jahre andauernde Partnerschaft mit Beko zu Ende geht. Die BBL will weiter wachsen und suchte deshalb einen strategischen Partner, "der diesen Wachstumskurs der letzten Jahre mit uns fortführen möchte, um Basketball in Deutschland noch größer zu machen", wie BBL-Boss Stefan Holz erklärte.

Der ist nun mit easyCredit gefunden. Wie lange der Sponsoringvertrag laufen wird, ist ebenso unklar wie die genaue Summe, bei der es sich Gerüchten zufolge um einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag handeln soll.

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung