Montag, 25.04.2016

Nur noch die BBL-Lizenz fehlt

Jena und Vechta gelingt Aufstieg

Science City Jena und Rasta Vechta haben den sportlichen Aufstieg in die Bundesliga geschafft. Die Zweitligisten entschieden bereits im dritten Spiel die Best-of-five-Halbfinalserien der Pro A für sich und dürfen auf die Rückkehr ins Oberhaus hoffen.

Jena und Vechta hoffen auf die BBL-Lizenz
© getty
Jena und Vechta hoffen auf die BBL-Lizenz
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

uvor müssen beide Klubs jedoch noch die Lizenz von der BBL erhalten, darüber soll in den kommenden Wochen entschieden werden.

Jena gelang die Entscheidung durch ein 73:64-Erfolg gegen die Gladiators Trier, Vechta gewann das dritte Spiel gegen die Rockets Gotha 78:55. Als Finalteilnehmer der Play-offs in der 2. Liga dürfen beide Vereine aufsteigen.

Jena hatte zuletzt in der Saison 2007/08 in der BBL gespielt und war am Ende der Spielzeit abgestiegen. Vechta sammelte in der Saison 2013/2014 BBL-Erfahrung, blieb aber nur ein Jahr erstklassig.

Alles zur BBL

Das könnte Sie auch interessieren
Andrea Trinchieri erlebte einen starken Endspurt seiner Mannschaft

Playoffs: Bamberg mit einem Bein im Finale

Felix Hoffmann ist der "Glue Guy" in Würzburg

BBL: Würzburg verlängert mit Hoffmann

Moritz Wagner kehrt nächstes Jahr ans College zurück

Wagner zieht Teilnahme am NBA-Draft zurück


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird BBL-Champion 2016/17?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
ratiopharm Ulm
Brose Bamberg
Bayern München
Alba Berlin
medi Bayreuth
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.