Meister Bamberg marschiert

SID
Sonntag, 10.04.2016 | 17:08 Uhr
In Bamberg beginnt die Vorbereitung auf die Playoffs
© getty
Advertisement
BSL
Anadolu Efes -
Sakarya
NBA
Celtics @ Bulls
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
ACB
Montakit Fuenlabrada -
Iberostar Tenerife
NBA
Mavericks @ Hawks

Der deutsche Meister Brose Baskets Bamberg marschiert in der Bundesliga souverän dem Hauptrundensieg entgegen. Der Titelverteidiger feierte am 29. Spieltag mit einem 100:67 (54:34) gegen ratiopharm Ulm seinen 27. Sieg und ist mit nunmehr 54:4 Punkten kaum noch von Platz eins zu verdrängen.

Janis Strelniks war vor 6800 Zuschauern in der "Frankenhölle" mit 17 Punkten bester Werfer der Gastgeber.

Vor den letzten fünf Spielen beträgt der Vorsprung auf Ex-Meister EWE Baskets Oldenburg (46:12) damit weiterhin acht Punkte. Der letztjährige Pokalsieger setzte sich bei der abstiegsgefährdeten BG Göttingen mit 79:74 (39:38) durch. Rickey Pauldings erzielte beim Sieger als bester Schütze 17 Punkte.

Vizemeister Bayern München kann am Abend mit einem Heimsieg gegen die Walter Tigers Tübingen an den punktgleichen Oldenburgern wieder vorbei auf Platz zwei ziehen.

Die BBL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung