Sonntag, 14.02.2016

BBL, 22. Spieltag

Klare Erfolge für Bamberg und Bayern

Die großen Meisterschaftsfavoriten in der Bundesliga haben am 22. Spieltag klare Siege gefeiert. Meister Brose Baskets Bamberg festigte seine souveräne Tabellenführung durch das 93:53 (55:26) bei den Crailsheim Merlins.

Andrea Trinchieri und die Brose Baskets Bamberg festigten ihre souveräne Tabellenführung
© getty
Andrea Trinchieri und die Brose Baskets Bamberg festigten ihre souveräne Tabellenführung

Bayern München setzte sich 91:70 (45:29) gegen die Braunschweiger Löwen durch und sprang aufgrund der 70:74 (32:35)-Niederlage der Frankfurt Skyliners beim Vierten MHP Riesen Ludwigsburg auf Tabellenplatz zwei.

Die Bamberger ließen bereits im ersten Viertel (23:7) keinen Zweifel an ihrer Überlegenheit, Topscorer der Franken war Patrick Heckmann mit 21 Punkten. Bei den Bayern brillierten Deon Thompson (24 Punkte) und Dusko Savanovic (19) in Abwesenheit der verletzten Stützen Bryce Taylor und Nihad Djedovic.

Pokalsieger EWE Baskets Oldenburg zog durch das klare 99:87 (61:50) gegen die Telekom Baskets Bonn nach Punkten mit Frankfurt und Ludwigsburg gleich. Auch der frühere Serienmeister Alba Berlin gehört nach dem 97:53 (47:29) gegen die Eisbären Bremerhaven zum Verfolgerquartett mit 30:12 Punkten.

Ratiopharm Ulm siegte 82:64 (31:28) bei den Walter Tigers Tübingen und liegt nach dem fünften Erfolg in Serie wieder auf Play-off-Kurs. Im Tabellenkeller feierte die BG Göttingen mit 91:62 (35:26) gegen Medi Bayreuth einen wichtigen Erfolg. Die Niedersachsen (12:30) haben nun zwei Punkte Vorsprung auf Crailsheim, die Merlins belegen den ersten Abstiegsplatz.

Die BBL im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.