Ulm gewinnt gegen Braunschweig

SID
Samstag, 23.01.2016 | 20:43 Uhr
Trainer Thorsten Leibenath und Ratiopharm Ulm festigen Platz acht
© getty
Advertisement
NBA
Live
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Live
Missouri @ Texas A&M
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers

Ratiopharm Ulm hat im Kampf um die BBL-Play-off-Plätze einen wichtigen Erfolg gefeiert. Die Ulmer gewannen am 19. Spieltag gegen den Tabellennachbarn Basketball Löwen Braunschweig mit 76:67 (35:37) und festigten Platz acht.

Die Niedersachsen verloren durch die heutige Niederlage einen Rang und sind nun Zehnter. Dagegen kam Braunschweig besser in die Partie und ging früh mit 11:4 in Führung. Der Vorsprung verspielten die Löwen aber noch im ersten Viertel. In der Folge zog Ulm, angeführt von Raymar Morgan (23 Punkte, 7 Rebounds) und Per Günther (17 Punkte), davon.

Phoenix Hagen feierte derweil einen Auswärtserfolg. Das Team von Trainer Ingo Freyer setzte sich bei medi Bayreuth knapp mit 93:88 (42:36) durch. Die Sieggaranten auf Seiten von Hagen waren David Bell (20 Punkte), Brandon Jefferson (20) und D.J. Covington (19). Der Topscorer der Partie trug aber das Trikot von Bayreuth. Jake Odum kam in der Endabrechnung auf 29 Punkte.

Nach dem zehnten Saisonsieg steht Hagen auf Platz neun der Liga.

Alles zur BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung