SPOX-Wunschkonzert, Teil 2: Basketball

Mehr Liebe für die Seele des Spiels!

Dienstag, 05.01.2016 | 11:27 Uhr
Wer würde nicht gerne ein Eins-gegen-Eins zwischen Russell Westbrook und Steph Curry sehen?
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia

SPOX liebt Basketball - das ist bekanntlich nichts Neues. Und dennoch könnten wir uns auch beim besten Sport der Welt noch Optimierungen vorstellen. Ein Eins-gegen-Eins-Contest beim All-Star Weekend, die Einführung einer Vierpunktelinie oder eines Shootouts - warum nicht? Wir haben mit Coach Dirk Bauermann über unsere Ideen und Wünsche diskutiert. Und sind uns in einigen Punkten sogar einig!

Eins-gegen-Eins beim All-Star Weekend

Überlegen wir mal kurz: Welche Art von Basketball wird weltweit am meisten gespielt? Fünf-gegen-Fünf ist es sicher nicht! Die allermeisten Fans des orangenen Leders haben ihre Liebe zum Spiel nicht im organisierten Spiel gefunden - sondern beim Eins-gegen-Eins auf den Freiplätzen dieser Welt. Bis 7, bis 11 oder 21, make-it-take-it oder mit wechselndem Ballbesitz nach jedem Korb.

Warum wird die grundlegendste Art des Basketballs also nicht auf der großen Bühne ausgetragen? Wer würde zum Beispiel beim All-Star Weekend keinen Eins-gegen-Eins-Contest sehen wollen?

Eine Möglichkeit könnte es sein, die All-Stars nach Position im K.o.-System gegeneinander antreten zu lassen, also Guard, Forward und Center in jeweils einem "Turnier". Um dafür einen Anreiz zu bieten, wird der Sieger in jeder Kategorie mit einer ordentlichen Prämie ausgestattet. Sponsoren wären für einen Contest dieser Art absolut problemlos zu finden.

Es geht gleichzeitig aber natürlich auch um die Ehre. Russell Westbrook würde im Eins-gegen-Eins mit Stephen Curry sicherlich gerne zeigen, dass in Wirklichkeit er der beste Guard der Welt ist. Ebenso Kevin Durant beim Head-to-Head der Forwards gegen LeBron James oder Anthony Davis. Oder wie wäre es mit einem Duell der Altmeister wie beispielsweise Dirk Nowitzki gegen Tim Duncan?

Außerdem: Wenn schon Legenden ins All-Star Weekend integriert werden sollen, wie bisher mit der Skills Challenge, wäre dies doch eine deutlich spektakulärere Option. Man stelle sich nur vor, wie sich Michael Jordan als Alpha-Tier der Ü50-Generation durchsetzen würde...

Das alles bezieht sich übrigens nicht nur auf die NBA. Auch bei den Olympischen Spielen wäre Eins-gegen-Eins sehenswerter als schätzungsweise 90 Prozent der anderen Disziplinen - Pi mal Daumen. Ebenso wie auch Zwei-gegen-Zwei oder Drei-gegen-Drei. Es ist schlicht und einfach zu wenig, dass es für diese geile Sportart beim größten Sport-Event der Welt nur je eine Medaille für die Damen und eine für die Herren gibt. Oder, Dirk?

Dirk Bauermann: Grundsätzlich müssen wir mit allem offen umgehen, was für ein größeres öffentliches und mediales Interesse sorgt. Und natürlich ist Eins-gegen-Eins so etwas wie die Seele des Spiels, daher gefällt mir der Gedanke, einen solchen Wettbewerb im Rahmen eines All-Star Weekends auszutragen.

Da ist dann für mich aber auch Endstation: Es geht dabei um die Unterhaltung. Ich glaube nicht, dass Eins-gegen-Eins einen Platz bei Olympia haben sollte, weil dort für mich immer noch der Teamgedanke und Wettbewerb im Vordergrund stehen sollte. Deswegen möchte ich dort nur Fünf-gegen-Fünf sehen.

Seite 1: Eins-gegen-Eins beim All-Star Weekend

Seite 2: Einführung einer 4-Punkte-Linie

Seite 3: Anpassung der College-Regeln an den Profisport

Seite 4: Sudden Death / Shootout

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung