Vier-Nationen-Turnier in Italien

DBB kämpft Niederlande nieder

Von SPOX
Freitag, 31.07.2015 | 20:18 Uhr
Robin Benzing führte die DBB-Auswahl mit 14 Punkten zum Sieg gegen die Niederlande
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia

Zweites Spiel beim Trentino Cup, zweiter Erfolg für Chris Fleming und sein Team. Auch gegen die Niederlande gelingt der DBB-Auswahl ein Sieg, dieses Mal aber erst nach hartem Kampf in der Schlussphase. Topscorer ist ein Ex-Bayer.

Deutschland - Niederlande 59:55 (28:28)

Nach dem ordentlichen Auftakterfolg am Donnerstag gegen Österreich war die Hürde Niederlande schon schwieriger für die Auswahl von Chris Fleming. Am zweiten Tag des Trentino Cups tat sich das DBB-Team erneut schwer und geriet früh in Rückstand. Nach 13 Minuten stand es so 17:23 aus deutscher Sicht.

Eine starke Phase kurz vor der Pause, eingeleitet durch einen Dreier von Bastian Doreth brachte jedoch zur Pause den Ausgleich. Danach blieb es lange eng, doch erneut war es die Niederlande, die das Spiel im Griff hatte. Das ging so weit, dass das Team um Topscorer Robin Smeulder (13 Punkte) vier Minuten vor Schluss gar mit drei Punkten in Front lag.

Die Entscheidung fiel kurz vor Ende: Zunächst hatte Paul Zipser mit einem Jumper den Ausgleich erzielt, dann brachte Maik Zirbes sein Team mit einem Fastbreak und anschließendem Drei-Punkt-Spiel zum 56:53 in den letzten zwei Minuten auf die Siegerstraße. Die letzten Zähler der Partie besorgten schließlich Robin Benzing und Niels Giffey von der Linie.

"Wir haben heute den Ball viel besser bewegt als gestern, das war positiv. Außerdem ist es immer ein gutes Zeichen, wenn man am Ende des Spiels besser als der Gegner ist. Allerdings hat es zu lange gedauert, bis wir physisch dagegen gehalten haben", so Fleming.

Nicht dabei waren wie gehabt Dennis Schröder und Dirk Nowitzki sowie Anton Gavel, der noch keine Freigabe für seinen Nationenwechsel erhalten hat. Durch den Erfolg geht es für Deutschland am Samstag gegen Gastgeber Italien um den Turniersieg.

Deutschland: Benzing (14), Zirbes (11), Giffey (9), Lo (7), Vargas (6), Schaffartzik (3), Doreth (3), Zipser (2), Voigtmann (2), Klein (2)

Alles zur EuroBasket 2015 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung