Barca macht das Traumfinale perfekt

SID
Sonntag, 14.06.2015 | 19:28 Uhr
Das Halbfinale zwischen Unicaja und Barcelona war an Spannung kaum zu überbieten
© getty
Advertisement
NBA
NBA Awards 2018

Durch einen hart umkämpften 77:74-Erfolg hat der FC Barcelona gegen Unicaja das Traumfinale gegen Real Madrid in der spanischen ACB perfekt gemacht. Tibor Pließ blieb allerdings blass.

Der Deutsche verbuchte in 12 Minuten Spielzeit 3 Punkte und holte 4 Rebounds. Bester Akteur der Gastgeber war Forward DeShaun Thomas. Der US-Amerikaner war mit 14 Punkten Topscorer und sicherte sich obendrein 6 Rebounds.

Die Katalanen zeigten sich an den Boards überlegen und entschieden dieses Duell mit 40:32 deutlich für sich. Vor allem Justin Doellman war kaum unter Kontrolle zu bekommen. Der Forward griff sich ganze 7 Offensiv-Rebounds und war so ein entscheidender Faktor.

Bei den Gästen fehlte dagegen ein Spieler, der das Ruder in die Hand nehmen wollte. Gleich sechs Spieler erzielten zwar 8 oder mehr Punkte, allerdings kam kein Akteur auf mehr als 10 Zähler. Jayson Granger verpasste mit 10 Punkten und 9 Rebounds nur knapp ein Double-Double.

Im Finale kommt es nun zum Traum aller spanischen Basketballfans. Die großen Rivalen und Top-Favoriten Real Madrid und der FC Barcelona treffen in der entscheidenden Best-of-five-Serie aufeinander.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung