Basketball

Pleiß verliert mit Barca

SID
Tibor Pleiß (l.) konnte der Niederlage mit Barcelona gegen Madrid nichts entgegen setzen
© getty

Im ersten Spiel im Playoff-Finale der spanischen ACB hat Real Madrid einen 78:72-Erfolg gegen den FC Barcelona verbucht. Tibor Pleiß kam dabei auf eine Einsatzzeit von 22 Minuten, konnte die Niederlage der Katalanen aber auch nicht mehr abwenden.

Pleiß steuerte sechs Punkte und sechs Rebounds für die Katalanen bei. Topscorer der Partie war Barcas Mario Hezonja, der 18 Punkte erzielte. Für Real war Rudy Fernandez mit 17 Punkten der beste Werfer.

Schon früh zeichnete sich ab, dass Real Madrid seiner Favoritenrolle gerecht werden sollte. Zwischenzeitig hatten die Königlichen einen Vorsprung von zehn Punkten erspielt - der geriet nur kurz in Gefahr: Barca gelang es beim Stand von 70:72, den Rückstand auf zwei Punkte zu verkürzen. Anschließend waren die Königlichen aber wieder präsenter und machten den Sieg klar.

Entscheidend für den Sieg der Madrilenen war die bessere Quote bei den Zwei-Punkte-Würfen: Während Real immerhin bei 55 Prozent der Versuche erfolgreich war, verwandelten die Katalanen gerade einmal 45 Prozent derer.

Barcelona im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung