Basketball

Frankfurts Traum vom Finale geplatzt

SID
Johannes Voigtmann ist mit den Skyliners in der EuroChallenge ausgeschieden
© getty

Für die Frankfurt Skyliners ist der Traum vom ersten Europapokal-Titel der Vereinsgeschichte geplatzt. Die Hessen mussten sich im Halbfinale der EuroChallenge den Franzosen von JSF Nanterre nach großem Kampf mit 79:84 (37:45) geschlagen geben.

Damit spielt der Bundesligist bei dem Final-Four-Turnier im türkischen Trabzon am Sonntag nur um Platz drei. Dabei war die Partie bis eine Minute vor Schluss noch sehr offen. Am Ende eines schwachen ersten Viertels lagen die Skyliners bereits mit 27:13 zurück, kämpften sich mit einem 10:0-Run aber sofort wieder zurück. Ein Turnover von Justin Cobbs besiegelte die Niederlage jedoch in letzter Minute.

Johannes Voigtmann im Interview

Überragender Mann bei den Franzosen war der ehemalige Bonner und Bayreuther Flügelspieler Kyle Weems mit 25 Punkten und 6 Rebounds. Bei den Gästen zeigten Sean Armand (17 Punkte, 6 Rebounds) und Johannes Voigtmann (16 Punkte, 4 Rebounds) die besten Leistungen.

Die EuroChallenge ist der dritthöchste Europapokal-Wettbewerb nach der Euroleague und dem Eurocup. Frankfurt hätte der vierte deutsche Europapokalsieger nach Alba Berlin (Korac-Cup, 1995), dem Mitteldeutschen BC (EuroCup Challenge, 2004) und der BG Göttingen (EuroChallenge, 2010) werden können.

Die Frankfurt Skyliners im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung