TBB in einer "ernsten finanziellen Lage"

SID
Mittwoch, 18.03.2015 | 13:00 Uhr
Trier belegt in der BBL derzeit den 16. Tabellenplatz
© getty
Advertisement
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers

Bundesligist TBB Trier droht das Aus. "Es ist korrekt, dass wir uns in einer ernsten finanziellen Lage befinden", teilte Geschäftsführer Sebastian Merten in einer Stellungnahme mit.

Nach Informationen der Tageszeitung Trierischer Volksfreund fehlen dem Klub rund 800.000 Euro. "Es ist nicht fünf vor zwölf, es ist zwölf", wird ein Insider in dem Bericht zitiert.

Die Basketball Bundesliga (BBL) ist in großer Sorge. "Es ist sehr ernst", sagte Sprecher Dirk Kaiser dem SID auf Anfrage. Bis Donnerstagabend (18.00 Uhr) muss die TBB ein Sanierungskonzept vorlegen, am Freitag tagt der BBL-Lizenzausschuss. Schon am Mittwoch will der Verein die Aktionäre auf der Jahreshauptversammlung in Kenntnis setzen.

Wie und ob es in Trier weitergeht, ist völlig offen. "Der Verein hat Zeit, uns eine Prognose-Planung vorzulegen. Am Freitag wird sich der Lizenzausschuss damit befassen und schauen, was es für Möglichkeiten gibt", so Kaiser. Drei verschiedene Sanktionen sind möglich. Eine Geldstrafe, eine Geldstrafe und ein Punktabzug oder im schlimmsten Fall der Lizenzentzug.

Angeblich sind in Trier seit Jahresbeginn keine Gehälter mehr gezahlt worden. Für Donnerstag hat der Klub eine Pressekonferenz angekündigt, um die Situation zu erläutern. "Wir haben die Liga frühestmöglich über unsere Situation informiert", so Merten: "Wir arbeiten rund um die Uhr an verschiedenen Lösungsansätzen."

Die aktuelle Tabelle der BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung