24. Spieltag der ACB

Kleber glänzt, Pleiß bleibt blass

SID
Sonntag, 15.03.2015 | 16:11 Uhr
Tibor Pleiß (r.) blieb ohne Punkte
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg

Am 24. Spieltag der ACB konnten Maxi Kleber und Tibor Pleiß mit ihren Teams Siege einfahren. Rio Natura lief in der zweiten Halbzeit komplett heiß, auch Kleber überzeugte. Pleiß blieb dagegen ohne Punkte.

Allzu viel Spannung kam zwischen Rio Natura und Murcia zu keinem Zeitpunkt auf. Bis zur Pause hielt der Außenseiter zwar noch einigermaßen gut mit und lag nur mit 42:33 im Rückstand, im zweiten Durchgang kam CB dann allerdings böse unter die Räder.

Mit 31:8 und 31:10 schoss Obradoiro die Gäste in den Vierteln drei und vier aus der Halle. Am Ende hatte der Favorit beim 104:52-Erfolg exakt doppelt so viele Punkte auf dem Konto wie Murcia.

Maxi Kleber durfte in dem Kantersieg 28 Minuten auf dem Feld stehen und nutzte seine Spielzeit ordentlich. Der deutsche Nationalspieler kam auf 21 Punkte (4/9 Zweier, 7/8 Freiwürfe) und 7 Rebounds und wies die beste +- Bilanz aller Akteure auf.

Ein noch besseres Spiel zeigte bei den Gastgebern, die 63 Prozent ihrer Zweier und 55 Prozent ihrer Dreier trafen, nur Adam Waczynski. Der Pole kam in 20 Minuten auf 28 Zähler und verwandelte 9 seiner 11 Würfe. Bei den Gästen scorte einzig und allein Carlos Cabezas zweistellig.

Pleiß bleibt bei Barca-Sieg blass

Auch Tibor Pleiß konnte mit seinem Team am 24. Spieltag einen Sieg einfahren. Im heimischen Palau Blaugrana behielt der FC Barcelona gegen Montakit Fuenlabrada mit 88:82 die Oberhand.

Die Katalanen gewannen dabei die ersten drei Viertel, ließen die Gäste im letzten Abschnitt aber nochmal gefährlich nahe herankommen. Letztlich konnte sich der FCB in erster Linie bei Tomas Satoransky (10 Punkte, 8 Assists) und Justin Doellman (19 Punkte, 3/3 Dreier) bedanken.

Pleiß kam derweil nur 11 Minuten zum Einsatz und blieb ohne Korberfolg. Der deutsche Nationalspieler schnappte sich aber immerhin 4 Rebounds. Fuenlabrada hatte in Andy Panko seinen besten Akteur. Der Forward kam in 33 Minuten auf 21 Punkte (7/12 FG, 7/7 FT) und 5 Rebounds.

Maximilian Kleber im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung