BBL, 24. Spieltag

Bayern bleibt Bamberg auf den Fersen

SID
Samstag, 28.02.2015 | 22:34 Uhr
Lucca Staiger erzielte gegen Trier 15 Punkte und war Topscorer
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Bayern München bleibt Tabellenführer Brose Baskets Bamberg auf den Fersen. Das Team von Trainer Svetislav Pesic deklassierte die TBB Trier beim 92:51 (50:25) und schob sich mit nun 40:8 Punkten zumindest vorerst auf Rang zwei.

Alba Berlin (38:8) spielt am Sonntag und kann mit einem Sieg in Braunschweig wieder vorbeiziehen.

Bester Münchner Schütze war Nationalspieler Lucca Staiger mit 15 Zählern. Für die Bayern war es der siebte Ligasieg in Folge. Trier, das das Hinspiel noch überraschend gewonnen hatte, steckt als Tabellen-16. (14:34 Punkte) weiter tief im Abstiegskampf.

Derweil feierte ratiopharm Ulm beim 101:85 (52:53) gegen die BG Göttingen den zweiten Erfolg in Serie. Ulms Will Clyburn und der Göttinger Alex Ruoff waren mit jeweils 21 Punkten beste Werfer auf dem Feld.

Die Artland Dragons kamen bei den Walter Tigers Tübingen zu einem 90:86 (42:41), bleiben mit 24:24 Punkten aber im Niemandsland der Tabelle. Tübingens Topscorer Augustine Rubit konnte trotz 27 Punkten die 17. Saisonniederlage nicht verhindern.

Die abstiegsbedrohten Eisbären Bremerhaven unterlagen im Nordderby den EWE Baskets Oldenburg 64:70 (32:41). Bremerhavens Myles Hesson und Oldenburgs Julius Jenkins erzielten je 19 Zähler.

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung