Sonntag, 22.02.2015

Bayern und Bamberg weiter souverän

Alba blamiert sich in Ludwigsburg

Top in Euroleague und Pokal, Flop in der Bundesliga: Alba Berlin hat am 23. Spieltag mit 55:67 (36:33) beim Tabellenelften MHP Riesen Ludwigsburg die dritte Liga-Pleite in Folge kassiert.

Alba Berlin kassierte in der BBL die dritte Pleite in Folge
© getty
Alba Berlin kassierte in der BBL die dritte Pleite in Folge

Tabellenführer Brose Baskets Bamberg (40:6 Punkte) nutzte die Gunst der Stunde und setzte sich dank des 77:57 (43:30) gegen die Braunschweiger Löwen auf zwei Punkte vom Verfolgerduo ab, zu dem auch Bayern München gehört. Der Titelverteidiger gab sich beim 83:64 (46:32) bei medi Bayreuth keine Blöße.

Alba, das zuletzt durch den Sieg über Titelverteidiger Maccabi Tel Aviv in der Euroleague sowie über die Bayern im BBL-Pokal für Aufsehen gesorgt hatte, verspielte den Sieg in Ludwigsburg aufgrund eines eklatanten Leistungsabfalls im Schlussviertel (15:26). Matchwinner für die Hausherren war Kerron Johnson mit 18 Punkten, bester Alba-Werfer war Jamel McLean (14).

Dusko Savanovic war mit 16 Punkten Topscorer der Münchner. Bei Bamberg war Ryan Thompson mit 23 Zählern der überragende Akteur beim 13. Bundesliga-Sieg in Folge.

Alle Infos zur BBL

Get Adobe Flash player

Das könnte Sie auch interessieren
Alba Berlin hat eine gute Playoff-Position gewahrt

BBL: Alba verkürzt Rückstand auf Bayreuth

Die Berliner Albatrosse dürfen sich endlich wieder über ienen Sieg freuen

Alba Berlin wirft sich Frust von der Seele

Alba Berlin konnte sich Platz drei gegen Ludwigsburg sichern

Pokal: Gastgeber Alba gewinnt Spiel um Platz drei


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.