Donnerstag, 05.02.2015

Wegen Ellebogen-Verletzung

Lange Pause für Nihad Djedovic

Bitter: Topscorer Nihad Djedovic fälllt für den FC Bayern wegen einer Ellenbogen-Verletzung voraussichtlich bis zu zehn Wochen aus. Beim Spiel gegen Dijon im Eurocup zog der Guard sich die Verletzung zu.

Nihad Djedovic fällt mit einer Ellebogen-Verletzung zehn Wochen aus
© getty
Nihad Djedovic fällt mit einer Ellebogen-Verletzung zehn Wochen aus

Der 25-jährige Guard war beim Eurocup-Spiel in Dijon (84:74) sieben Minuten vor Schluss unglücklich gestürzt und hatte sich den Ellenborgen ausgerenkt. Bei der Luxation erlitt er eine Kapsel-Band-Verletzung. Entsprechende Berichte bestätigte der Bundesligist.

Djedovic ist mit 14,5 Punkten pro Partie aktuell der beste Schütze des FC Bayern Basketball. Im Eurocup sind es bisher zwölf Punkte im Schnitt.

Der bosnische Nationalspieler war schon am frühen Mittwochmorgen aus Dijon abgereist und in der Praxis von Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt untersucht worden. Weitere Untersuchungen erfolgten bei Doktor Ulrich Stöckle in Tübingen, wo Djedovic am Donnerstag operiert werden sollte; der Spezialist hatte ihn auch nach dem in den Playoffs 2014 erlittenen Handbruch operiert.

"Natürlich frustrierend"

"Das ist natürlich frustrierend, auch für Nihad, der zuletzt in einer sehr guten Form war", äußerte FCBB-Geschäftsführer Marko Pesic am Donnerstag. "Doch wir haben schon die komplette Saison diese vielen Nackenschläge verarbeitet und ich bin mir sicher, dass es Nihad bis zur entscheidenden Phase der Saison zurückschaffen wird."

Djedovic hatte bereits im Januar zwei Pflichtspiele wegen einer Fußverletzung verpasst. Längere Blessuren haben seit Saisonbeginn auch Robin Benzing (Fuß), Anton Gavel (Schulter, Fuß), Yassin Idbihi (Rücken), Mauricio Marin (Fuß), Vasilije Micic (Ellenbogen), Bryce Taylor (Adduktoren) und Paul Zipser (Knie) hinter sich; die zwischenzeitliche Nachverpflichtung Bo McCalebb (Daumen) pausiert noch.

Die BBL im Überblick

Get Adobe Flash player


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.