Montag, 26.01.2015

Neben dem Posten bei TBB Trier

Rödl bleibt A2-Bundestrainer

Der langjährige Basketball-Nationalspieler Henrik Rödl bleibt A2-Bundestrainer. Rödl, Chefcoach von Bundesligist TBB Trier, hat dem Deutschen Basketball Bund (DBB) seine Zusage für den Sommer gegeben und wird das Nationalteam damit bei der Universiade in Gwangju/Südkorea (2. bis 12. Juli) betreuen.

Henrik Rödl bleibt Trainer der A2-Nationalmannschaft
© getty
Henrik Rödl bleibt Trainer der A2-Nationalmannschaft
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der Europameister von 1993 hatte den Posten im vergangenen Mai übernommen.

Rödl (45) soll eng mit dem neuen Bundestrainer Chris Fleming (44) zusammenarbeiten. "Viele Spieler werden in diesem Sommer erst bei der A2 spielen, danach aber eine gute Chance haben, auch in den A-Kader zu kommen", sagte der Amerikaner Fleming.

Saisonhöhepunkt ist die EM (5. bis 20. September), bei der die deutsche Mannschaft ihre Gruppenspiele in Berlin austrägt.

Rödl hat 178 Spiele im Nationaltrikot absolviert und neben dem EM-Titel auch WM-Bronze geholt (2002).

Das könnte Sie auch interessieren
Die Giessen 46ers planen bereits für die kommende Saison

BBL: Erster Neuzugang für Giessen

Andrea Trinchieri erlebte einen starken Endspurt seiner Mannschaft

Playoffs: Bamberg mit einem Bein im Finale

Felix Hoffmann ist der "Glue Guy" in Würzburg

BBL: Würzburg verlängert mit Hoffmann


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird BBL-Champion 2016/17?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
ratiopharm Ulm
Brose Bamberg
Bayern München
Alba Berlin
medi Bayreuth
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.