BBL: Allstar-Game

Siebter Anlauf für die "Nationals"

SID
Freitag, 09.01.2015 | 11:11 Uhr
Per Günther ist ein Spieler der "deutschen" Startformation
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Zielona Gora -
Bonn
Basketball Champions League
Teneriffa -
Ludwigsburg
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Riesen Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Petrol Olimpija -
Medi Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers

Sechsmal haben die "Nationals" die "Internationals" schon herausgefordert, bislang war im Allstar-Game der BBL nie etwas für die deutschen Profis zu holen. Auch wenn bei dem Showspiel wie immer der Spaß im Vordergrund steht, soll am Samstag (20.30 Uhr) in Ulm die Negativserie zu Ende gehen.

Bei der vierten Auflage seit Wiedereinführung des Formats National gegen International (statt Nord gegen Süd) wird viel von den Gastgebern abhängen.

In Per Günther, Tim Ohlbrecht und Philipp Schwethelm bilden drei Spieler von ratiopharm Ulm das Grundgerüst der "deutschen" Startformation, an der Seitenlinie steht in der ausverkauften Arena ihr Vereinstrainer Thorsten Leibenath.

"Es geht um Spaß, für Spieler wie für die Zuschauer", sagt Nationalspieler Per Günther, der bereits zum sechsten Mal in Folge beim Allstar-Game aufläuft.

Obradvic betreut die ausländischen Spieler

Gewinnen will der Point Guard natürlich dennoch. Auch bei den von Sasa Obradovic, Trainer des Spitzenreiters Alba Berlin, betreuten ausländischen Spielern ist in Will Clyburn ein Ulmer dabei.

Team National, Starting Five: Per Günther, Tim Ohlbrecht, Philipp Schwethelm (alle ratiopharm Ulm), Daniel Theis (Brose Baskets Bamberg), Niels Giffey (Alba Berlin); Bank: Heiko Schaffartzik, Anton Gavel (beide Bayern München), Danilo Barthel, Johannes Voigtmann (beide Frankfurt Skyliners), David Brembly (medi Bayreuth), Christian Standhardinger (Mitteldeutscher BC), Elias Harris (Bamberg)

Team International, Starting Five: Will Clyburn (Ulm), Jamel McLean, Reggie Redding (beide Berlin), John Bryant (München), David Holston (Artland Dragons); Bank: Kerron Johnson (MHP Riesen Ludwigsburg), Bradley Wanamaker (Bamberg), Patrick Richard (MBC), Bryce Taylor (München), Raymar Morgan (BG Göttingen), Adam Chubb (EWE Baskets Oldenburg), Javon McCrea (Bayreuth)

Alle Infos zur BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung