Nationals verlieren das All-Star Game

SID
Samstag, 10.01.2015 | 23:10 Uhr
Per Günther (r.) verlor mit den Nationals erneut das BBL-All-Star-Game
© imago
Advertisement
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
NBA
Lakers @ Thunder

Siebter Anlauf, siebte Pleite: Im Allstar-Game der BBLa gab es für die deutschen Profis erneut nichts zu holen. Wie bei allen Auflagen zuvor unterlagen sie den "Internationals", nach einer launigen Show in Ulm lautete der Endstand 101:110 (42:57).

Bester Schütze der "Nationals" war Center Tim Ohlbrecht vom Bundesligasechsten ratiopharm Ulm mit 17 Punkten. Für die von Sasa Obradovic (Alba Berlin) trainierten "Internationals" traf Javon McCrea (19) von medi Bayreuth am besten. Zum wertvollsten Spieler (MVP) wurde der Bamberger Brad Wanamaker gewählt.

Immerhin ein Erfolg ging an die deutschen Basketballer: Der Bayreuther David Brembly gewann den Wettbewerb von der Dreipunktlinie. Der 21-Jährige, der erst kurzfristig für den verletzten Bryce Taylor vom FC Bayern München ins Starterfeld gerückt war, traf im Finale am häufigsten. Zur Belohnung gab es einen Scheck über 1000 Euro.

Alles zur BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung