Sonntag, 18.01.2015

BBL, 18. Spieltag

Bamberg bleibt oben dran

Der sechsmalige deutsche Meister Brose Baskets Bamberg bleibt Tabellenführer Alba Berlin in der Basketball-Bundesliga dicht auf den Fersen. Die Bamberger gewannen in eigener Halle gegen die BG Göttingen mit 94:75 (47:45) und sind mit vier Punkten Rückstand auf Alba weiterhin Zweiter. Ryan Thompson war mit 23 Punkten Topscorer der Hausherren.

Andrea Trinchieri bleibt mit Bamberg dem Spitzenreiter auf den Fersen
© getty
Andrea Trinchieri bleibt mit Bamberg dem Spitzenreiter auf den Fersen

Derweil feierten die Fraport Skyliners aus Frankfurt einen nicht unbedingt erwarteten 76:67 (42:42)-Auswärtssieg bei der in der Tabelle besser platzierten Mannschaft von ratiopharm Ulm. Sean Armand mit 16 und Danilo Barthel mit 15 Punkten waren die besten Werfer der Gäste, für Ulm erzielte Nationalspieler Tim Ohlbrecht ebenfalls 16 Punkte.

Überraschend viel Mühe hatten die Telekom Baskets Bonn bei ihrem knappen 79:76 (36:42)-Heimsieg gegen Tabellen-Schlusslicht Crailsheim Merlins. Benas Veikalas war mit 17 Punkten Topscorer der Bonner, die damit auf Platz sechs der Tabelle bleiben.

Die Basketball Löwen Braunschweig haben die 41. Auflage des Niedersachsen-Derbys gegen den Tabellenvierten EWE Baskets Oldenburg mit 80:71 (44:42) gewonnen. Erfolgreichster Werfer der Braunschweiger war Power Forward Derrick Allen mit 25 Punkten, für Oldenburg traf Point Guard Casper Ware (17 Punkte) am besten.

Die BBL in der Übersicht


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.