DBB drohen schwere Brocken

SID
Freitag, 05.12.2014 | 11:40 Uhr
Chris Fleming ist der neue Bundestrainer der Basketballer
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Im Disneyland Paris werden am Montag die Vorrundengruppen für die Basketball-EM 2015 ausgelost. Dem DBB-Team um Superstar Dirk Nowitzki drohen für die Spiele in Berlin harte Brocken.

Gespannt dürfte Dirk Nowitzki aus dem fernen Dallas nach Paris blicken. Wenn am Montag im Disneyland die Vorrundengruppen der Basketball-EM 2015 ausgelost werden, drohen dem NBA-Superstar mit dem Nationalteam richtig schwere Brocken für die "Heimspiele" Anfang September in Berlin.

Aus Topf 5 wird der Co-Gastgeber wegen der zuletzt enttäuschenden Ergebnisse bei der Aufteilung von 24 Mannschaften auf vier Gruppen gezogen. Ziemlich schlechte Voraussetzungen für den neuen Bundestrainer Chris Fleming, der mit seinen Spielern bei der erstmals in vier Ländern ausgetragenen EuroBasket das Ticket für Olympia 2016 holen will.

Türkei als Gruppengegner

"Von Micky Maus und Co. erwarte ich mir gar nichts", scherzte Ingo Weiss mit Blick auf den großen Tag im Freizeitpark. Der Präsident des Deutschen Basketball Bundes (DBB) setzt vor den Toren der französischen Metropole nicht auf Glücksbringer.

Auf den "ein oder anderen sehr guten Gegner" stellt sich Weiss von vornherein ein, hofft aber auch auf machbare Aufgaben: "Aber ich glaube, es gibt keine leichteren Gegner mehr. Wir werden in jedem Spiel kämpfen müssen."

Dass es gegen die Türkei geht, steht bereits fest. Der DBB durfte sich im Vorfeld ein Team aussuchen und traf eine Marketingentscheidung. Denn der "ideale Partner" lockt viele Fans in die Halle. Sportlich betrachtet hätte es sich der Verband aber leichter machen können.

Nowitzki träumt

Vier Gegner sind noch offen vor der Zeremonie, die um 16.00 Uhr beginnt. Läuft es ganz schlecht, werden Deutschland die Schwergewichte Spanien (Topf 1), Serbien (2), Italien (4) und Russland (6) zugelost. Im besten Fall geht es für den 17. der Setzliste gegen Litauen, die Ukraine, Belgien und Island.

Egal wie die Ziehung läuft, einfach wird das Unterfangen nicht. Mindestens Platz vier muss in der Gruppenphase her, um bei der 39. EM (5. bis 20. September) die Finalrunde in Lille/Frankreich zu erreichen. Die direkte Olympia-Qualifikation schaffen nur die Finalisten, weitere vier Teams erreichen ein 12er-Turnier, bei dem drei weitere Startplätze für Rio de Janeiro vergeben werden.

Nowitzki, der nach Peking 2008 unbedingt noch einmal zu Sommerspielen will, träumt von Berlin. "Wir hatten in meiner Karriere noch nie ein großes Turnier in meiner Heimat. Ich bin noch nicht zu 100 Prozent sicher, ob ich spielen werde. Aber ich plane es", sagte der 36-Jährige unter der Woche.

Ob die deutschen Fans den Würzburger im Falle einer Zusage in der großen O2 World oder in der deutlich kleineren Max-Schmeling-Halle spielen sehen, ist noch offen. Die übrigen Vorrunden-Spielorte sind Montpellier/Frankreich, Zagreb/Kroatien und Riga/Lettland.

Dirk Nowitzki im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung