Sonntag, 07.12.2014

BBL, 12. Spieltag

Bayern blamiert sich in Trier

Bayern München hat nach dem Verpassen der Top-16-Runde in der Euroleague auch in der Bundesliga einen bitteren Rückschlag kassiert. Die Bayern unterlagen am Sonntag überraschend beim Tabellen-16. TBB Trier mit 74:79 (42:34) und kassierten damit die dritte Saisonniederlage.

Nihad Djedovic und Vladimir Stimac konnten die Niederlage nicht verhindern
© getty
Nihad Djedovic und Vladimir Stimac konnten die Niederlage nicht verhindern
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Mit 18:6 Punkten verliert der Titelverteidiger immer mehr den Anschluss an den noch ungeschlagenen Spitzenreiter Alba Berlin (22:0). Auf Tabellenplatz vier kletterten die EWE Baskets Oldenburg (16:6) nach einem 98:84 (44:43) gegen die Eisbären Bremerhaven.

Vier Tage nach der Pleite bei Armani Mailand, durch die München die letzte Chance auf ein Weiterkommen in der europäischen Königsklasse verspielt hatte, enttäuschten die Bayern in Trier auf ganzer Linie.

Dusko Savanovic war mit 15 Punkten noch bester Werfer der Gäste, bei den mannschaftlich geschlossen auftretenden Trierern kam Jermaine Bucknor auf 18 Punkte.

Alle Infos zur BBL

Das könnte Sie auch interessieren
Die Giessen 46ers planen bereits für die kommende Saison

BBL: Erster Neuzugang für Giessen

Andrea Trinchieri erlebte einen starken Endspurt seiner Mannschaft

Playoffs: Bamberg mit einem Bein im Finale

Felix Hoffmann ist der "Glue Guy" in Würzburg

BBL: Würzburg verlängert mit Hoffmann


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird BBL-Champion 2016/17?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
ratiopharm Ulm
Brose Bamberg
Bayern München
Alba Berlin
medi Bayreuth
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.