Sonntag, 09.11.2014

Liga ACB

Pleiß bei Barca-Sieg unauffällig

Nach der bitteren Pleite in der Vorwoche gegen Badalona hat sich der FC Barcelona in der Liga ACB mit einem 88:60-Erfolg über Iberostar Teneriffa eindrucksvoll zurückgemeldet. Tibor Pleiß kam nur zehn Minuten zum Einsatz und bekam somit kaum Chancen, sich auszuzeichnen.

Tibor Pleiß gehörte gegen Teneriffa zu den unauffälligeren Spielern
© getty
Tibor Pleiß gehörte gegen Teneriffa zu den unauffälligeren Spielern

Der deutsche Nationalspieler erzielte durch zwei getroffene Freiwürfe zwei Zähler und griff sich drei Rebounds, wies jedoch auch als einziger Akteur seines Teams einen negativen Plus-Minus-Wert auf.

Ein herausragendes Spiel zeigte derweil Maciej Lampe. Der Pole traf acht seiner 13 Würfe aus dem Feld und kam in gerade mal 21 Minuten Spielzeit auf 20 Punkte und 5 Rebounds. Ante Tomic (10 Punkte, 6 Rebounds) und Alex Abrines (11 Punkte) punkteten ebenfalls zweistellig.

Sikma spielt traumhaft

Auf Seiten Teneriffas erwischte Luke Sikma einen absoluten Traumnachmittag. Der US-Amerikaner traf alle neun Zweipunkte- und drei Freiwürfe. Nur von der Dreierlinie setzte der Forward zwei Würfe auf den Ring.

Trotz der 26 Zähler des 25-Jährigen war das Spiel nach der Halbzeit bereits nahezu entschieden. Barcelona gewann das zweite Viertel deutlich mit 22:10 und ging mit einer 44:28-Führung in die Pause. Anfang des vierten Viertels kämpften die Gastgeber sich zwar nochmal auf acht Zähler heran, konnten die Partie aber nie mehr wirklich spannend gestalten.

Pleite für Kleber

Auch Maxi Kleber war mit Rio Natura Monbus Obradorio im Einsatz. Der Deutsche kehrte damit nach seinem verletzungsbedingten Fehlen in der Vorwoche zurück ins Team, konnte die klare 64:81-Pleite seiner Truppe in Valencia aber nicht verhindern.

Am Ende hatte Kleber 7 Punkte bei einer ordentlichen Quote aus dem Feld (3/5) auf dem Konto. Bei den Gastgebern lief indes Rafa Martinez from downtown heiß. Der Guard traf fünf seiner sechs Dreier und war mit 19 Punkten Topscorer der Partie.

Get Adobe Flash player


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.