Bayern-Geschäftsführer will Basketball im öffentlich-rechtlichen TV

Pesic hofft auf ARD oder ZDF

SID
Dienstag, 14.10.2014 | 16:16 Uhr
Marko Pesic will seine Bayern auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen sehen
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg

Geschäftsführer Marko Pesic von Bayern München hofft auf mehr Live-Übertragungen der Bundesligaspiele im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. "Spätestens in der kommenden Saison werden wir Livespiele in der ARD oder im ZDF haben", sagte Pesic beim "Sponsors Clubmanager Summit 2014" in Leverkusen.

Zuvor hatte René Beck, Leiter Marketing und Business Development der BBL, bereits angekündigt, dass die Deutsche Telekom als Halter der Medienrechte der Liga "kurz davor steht, den Vertrag mit SportA zu unterschreiben. Da alle Spiele auf einem Top-Niveau produziert werden, gehen wir davon aus, dass die Reichweite deutlich erhöht wird."

Seit diesem Jahr hält die Telekom die Übertragungsrechte an BBL-Spielen. Seitdem ist jedes Spiel via Stream empfangbar.

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung