Bonn unterliegt im deutschen Duell

Bamberg feiert ersten Eurocup-Sieg

SID
Mittwoch, 22.10.2014 | 21:44 Uhr
Karsten Tadda (r.) kam für die Bamberger auf 10 Punkte
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Der sechsmalige Basketballmeister Brose Baskets Bamberg hat am zweiten Vorrundenspieltag des Eurocups den ersten Sieg für einen der vierten deutschen Vertreter errungen - gegen einen Bundesligarivalen. Gegen die Telekom Baskets Bonn hatten die Gastgeber vor 6800 Zuschauern in der Frankenhölle überraschend wenig Mühe und setzten sich souverän mit 104:79 (55:39) durch.

Die Bonner waren mit der Empfehlung eines 99:77-Erfolges am Wochenende gegen die Artland Dragons nach Oberfranken gekommen. Doch von dieser Stärke war an diesem Abend kaum etwas zu sehen. Bamberg beherrschte die Partie von Beginn an. Mit einem überragenden Passspiel zermürbte die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri ihren Gegner. Ryan Thompson (22) und Brad Wanamaker (16) waren die besten Werfer beim Sieger. In den Reihen der Gäste traf Eugene Lawrence (19) am besten.

Quakenbrück präsentierte sich seinerseits gut erholt von der Pleite in Bonn und hatte die Partie lange Zeit fest im Griff. Mitte des dritten Viertels betrug der Vorsprung des Teams von Coach Tyron McCoy sogar 17 Punkte (60:43), doch Cantú kämpfte sich immer mehr heran und hätte das Spiel um ein Haar noch gedreht. Anthony King war mit 22 Punkten bester Artland-Werfer, gefolgt von Antonio Graves (13).

Am Dienstag hatte Ex-Meister EWE Baskets Oldenburg durch ein 71:77 bei CEZ Nymburk in Tschechien seine zweite Niederlage kassiert.

Alles zum Eurocup

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung