Schwere Brocken für Bayern

SID
Donnerstag, 10.07.2014 | 13:13 Uhr
Die Bayern vertreten die BBL als Meister in der Euroleague
© getty
Advertisement
NBA
Live
All-Star Game 2018
NCAA Division I
Oklahoma @ Kansas
NBA
Clippers @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Magic @ 76ers
NBA
Spurs @ Cavaliers
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Rockets @ Clippers
NBA
Lakers @ Heat

Der neue deutsche Meister Bayern München bekommt es in der Vorrunde der Euroleague mit großen Namen zu tun. Der nur aus dem fünften von sechs Töpfen gezogene Bundesligist trifft in der ersten Gruppenphase auf den FC Barcelona/Spanien, Panathinaikos Athen/Griechenland, Fenerbahce Istanbul/Türkei, Armani Mailand/Italien und Turów Zgorzelec/Polen. Dies ergab die Auslosung in Barcelona.

Damit spielt das Team von Trainer Svetislav Pesic, das sich erstmals sportlich für die Königsklasse qualifiziert hat, ausschließlich gegen Landesmeister. "So etwas nennt man wohl eine Todesgruppe", sagte Pesic: "Es ist noch viel zu früh, über unsere Chancen zu reden, aber es wird in jedem Fall sehr schwer, wieder unter die besten 16 zu kommen."

Etwas besser erwischte es Pokalsieger Alba Berlin. Der Wildcard-Starter (Topf 4) muss gegen ZSKA Moskau/Russland, Titelverteidiger Maccabi Tel Aviv/Israel, Unicaja Malaga/Spanien, Cedevita Zagreb/Kroatien und Limoges CSP/Frankreich bestehen.

"Das ist eine attraktive, aber sehr schwere Gruppe. Das wird eine große Herausforderung. Wir werden alles daran setzen, mit Leidenschaft und Teamgeist mindestens zwei Teams hinter uns zu lassen", sagte Alba-Geschäftsführer Marco Baldi.

In der Euroleague-Vorrunde wird auch in dieser Saison in vier Sechsergruppen gespielt. Jeweils vier Mannschaften kommen in die Top-16-Runde, danach geht es mit dem Viertelfinale (best of five) weiter. Das Final Four findet in Madrid (15. bis 17. Mai 2015) statt.

Qualifikationsturnier um letzten Platz

Vom 23. bis 26. September findet in Ostende/Belgien zudem das Qualifikationsturnier um den letzten verbleibenden Startplatz statt. Acht Mannschaften aus sieben Ländern kämpfen um ein Ticket für die erste Gruppenphase, ein Bundesligist ist in diesem Jahr nicht dabei.

Neben Gastgeber Telenet Ostende nehmen Asvel Villeurbanne, Straßburg IG/beide Frankreich, CEZ Basketball Nymburk/Tschechien, Hapoel Jerusalem/Israel, Stelmet Zielona Gora/Polen, Unics Kasan/Russland und VEF Riga/Lettland in der Sleuyter Arena teil.

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A

Real Madrid

Anadolu Istanbul

Zalgiris Kaunas

Nischni Nowgorod

Dinamo Sassari

Sieger des Qualifikationsturniers

Gruppe B

ZSKA Moskau

Maccabi Tel Aviv (TV)

Unicaja Malaga

ALBA BERLIN

Cedevita Zagreb

Limoges CSP

Gruppe C

FC Barcelona

Panathinaikos Athen

Fenerbahce Istanbul

Armani Mailand

BAYERN MÜNCHEN

Turów Zgorzelec

Gruppe D

Olympiakos Piräus

Valencia Basket

Laboral Kutxa Vitoria

Galatasaray Istanbul

Roter Stern Belgrad

Neptunas Klaipeda

Bayern München im Überblick

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung