Basketball

Savovic wechselt nach Ulm

SID
Boris Savovic bleibt der BBL erhalten, wechselt aber nach Ulm
© getty

Boris Savovic verlässt den deutschen Meister Bayern München und schließt sich dem Ligakonkurrenten ratiopharm Ulm an. Das gaben beide Klubs am Freitag bekannt.

Der 27-jährige Serbe unterschreibt in Ulm für ein Jahr, sein ausgelaufener Vertrag bei den Münchnern war zuvor nicht verlängert worden.

"Boris hat seine Rolle hervorragend ausgefüllt und viel zum guten Teamgeist bei uns beigetragen. Wir verstehen jedoch, dass er sich mehr Spielzeit wünscht", sagte Geschäftsführer Marko Pesic zu seinem Abschied.

"Er ist ein sehr starker Rebounder und ist sowohl als Schütze als auch unter dem Korb gefährlich. Außerdem ist er im perfekten Alter", sagte Ulms Trainer Thorsten Leibenath.

Savovic selbst blickt mit Stolz auf seine Zeit in München zurück. "Ich bin stolz, dass ich vergangene Saison ein Teil der Bayern-Familie war, ich werde alle aus der Mannschaft und im Office immer in guter Erinnerung behalten", sagte Savovic: "Ich bin jetzt aber auch froh, dass ich in Deutschland bleibe und zu einem guten Klub wie UIm gehe. Ich denke, das war eine richtige Entscheidung für meine Karriere."

Boris Savovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung