Samstag, 15.03.2014

Bayreuth verschafft sich Luft im Abstiegskampf

Bamberg verliert Topspiel in Berlin

Meister Brose Baskets Bamberg hat auf seiner Mission Titelverteidigung in der BBL einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Das Team von Chris Fleming verlor am 26. Spieltag bei Pokalsieger Alba Berlin nach einer schwachen Leistung 58:70 und verpasste es, bis auf zwei Zähler an Bayern München heranzurücken.

Chris Flemming und die Brose Baskets Bamberg verloren in Berlin
© getty
Chris Flemming und die Brose Baskets Bamberg verloren in Berlin

Die Bayern beschließen den Spieltag am Sonntag bei den Frankfurt Skyliners.

Bamberg bleibt Zweiter (40:8) und profitierte zudem von der Niederlage des Tabellendritten EWE Baskets Oldenburg, der überraschend beim Mitteldeutschen BC 87:99 (33:48) verlor. Die Artland Dragons unterlagen den Eisbären Bremerhaven 74:78 (40:37), bleiben aber Fünfter. Die Telekom Baskets Bonn kassierten bei Phoenix Hagen ein 77:82 (45:34).

Bayreuth schnappt Luft

Im Tabellenkeller verschaffte sich der Tabellen-16. medi Bayreuth mit dem 74:69 (35:36) bei Schlusslicht Walter Tigers Tübingen etwas Luft, Aufsteiger Rasta Vechta bleibt nach dem 67:86 (34:45) gegen Pokal-Halbfinalist ratiopharm Ulm Vorletzter. Außerdem siegten die s.Oliver Baskets gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig 75:55 (32:21).

Albas David Logan war mit 14 Punkten erfolgreichster Scorer seines Teams. Beim Meister überzeugten Rakim Sanders (19) und Anton Gavel (12).

Die BBL in der Übersicht


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.