Gehaltsrückstände in der spanischen Liga

Bilbaos Basketballer im Streik

SID
Sonntag, 23.03.2014 | 12:27 Uhr
Kapitän Roger Grimau gab den Ausstand bekannt
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia

Profi-Streiks kommen im spanischen Sport offenbar in Mode: Wegen ausstehender Gehälter folgen die Basketballer des früheren Europacup-Finalisten Bilbao Basket dem Beispiel der Fußballer von Racing Santander und treten ab Montag in den Ausstand.

Den Streik kündigte Mannschaftskapitän und Nationalspieler Roger Grimau vor dem Schlagerspiel der Basken am Sonntag gegen Real Madrid an.

Medienberichten zufolge ist Bilbaos komplette Mannschaft von den ausstehenden Gehaltszahlungen betroffen. Vereinzelt sollen Spieler noch auf jeweils vier Gehälter sowohl für die laufenden Saison als auch für die vergangene Spielzeit warten. Bis kurz vor Beginn des Spiels gegen Real reagierte Bilbaos Klubführung nicht auf die Arbeitskampf-Maßnahme der Profis.

Erst Ende Januar hatte ein Streik von Santanders Drittliga-Fußballern für Schlagzeilen gesorgt. Ebenfalls aus Protest gegen Gehaltsrückstände hatte das Team des früheren Erstligisten im Pokalspiel gegen Real Sociedad San Sebastian aus der Primera Division unmittelbar nach dem Anpfiff die Arbeit eingestellt und damit einen Spielabbruch provoziert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung