"Trainer steht nicht zur Debatte"

Bamberg-Manager stützt Fleming

SID
Donnerstag, 20.02.2014 | 14:19 Uhr
Chris Fleming steht in Bamberg unter starker Kritig
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
NBA
FrLive
NBA Draft 2017
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Manager Wolfgang Heyder hat Headcoach Chris Fleming nach dem Ausscheiden der Brose Baskets Bamberg im Eurocup den Rücken gestärkt. "Der Trainer steht nicht zur Debatte", stellte Heyder im Gespräch mit dem "SID" klar, machte dabei aber deutlich: "Ich kann das nur aus meiner Sicht sagen."

Michael Stoschek, mächtiger Geschäftsführer des Hauptsponsors Brose, gleichzeitig Namensgeber der Halle, sieht das nämlich womöglich anders. Zuletzt hatte der 66-Jährige deutlich seinen Unmut über das Auftreten des Teams geäußert. Das Scheitern im zweitklassigen Eurocup durch das 84:102 (51:53) beim italienischen Klub Dinamo Basket Sassari dürfte die Kritik neu entflammt haben.

"Wir führen Diskussionen, auch mit Herrn Stoschek. Es muss auch der Anspruch des Hauptsponsors sein, dass diese geführt werden", sagte Heyder: "Wir beschäftigen uns natürlich damit, dass wir die Erwartungen von außen und von uns selbst nicht erfüllen. Das will ich nicht schönreden."

Alles zu den Brose Baskets

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung