Montag, 13.01.2014

Nach Hirntumor-OP im November

Lischka nimmt Auszeit in Tübingen

Nationalspieler Johannes Lischka hat sich vier Wochen nach seiner Bundesliga-Rückkehr eine Auszeit bei den Walter Tigers Tübingen genommen. Er war im November operiert worden.

Johannes Lischka spielte auch für die deutsche Nationalmannschaft
© getty
Johannes Lischka spielte auch für die deutsche Nationalmannschaft
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Lischka wollte aus dem Team. Er ist der Meinung, dass er derzeit nicht genug Einsatzzeit bekommt", sagte Trainer Igor Perovic der "Südwest Presse".

Forward Lischka hatte sich im November einer Hirntumor-OP unterzogen und war schnell auf das Parkett zurückgekehrt. Seitdem kam der 26-Jährige aber nur dreimal zum Einsatz und verbuchte in insgesamt knapp 19 Spielminuten sechs Punkte. Es ist derzeit völlig offen, wie es mit dem 13-maligen Nationalspieler weitergeht. "Ich weiß nicht, ob er zurückkommt", sagte Perovic: "Das entscheide am Ende nicht nur ich."

Lischka hat seit dem Eingriff mit einer starken Gewichtszunahme zu kämpfen, da sein Körper die Hormone Cortisol und Testosteron nicht mehr produzieren kann. Zuletzt hat Lischka selbst bereits daran gezweifelt, ob es für ihn eine Zukunft im Leistungssport gibt.

Johannes Lischka im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Barry Stewart wird den Walter Tigers Tübingen vorerst fehlen

Handbruch: Tübingen braucht Ersatz für Stewart

Davion Berry wird in Zukunft güt Tübingen auflaufen

Basketball: Berry ersetzt Myles in Tübingen

Guard Anthony Myles wurde nach schwachen Leistungen von Tübingen entlassen.

BBL: Tübingen trennt sich von Myles


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird BBL-Champion 2016/17?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
ratiopharm Ulm
Brose Bamberg
Bayern München
Alba Berlin
medi Bayreuth
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.