Pleiß startet mit Sieg in die Top16

Von SPOX
Donnerstag, 02.01.2014 | 17:07 Uhr
Tibor Pleiß (M.) startete mit Laboral Kutxa mit einem Sieg in die Euroleague-Top16
© getty
Advertisement
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs

Durch ein 93:79 bei Unicaja Malaga sind Laboral Kutxa und Tibor Pleiß mit einem Sieg in die Euroleague-Top16 gestartet. Real setzt seinen Siegeszug aus der Vorrunde auch in Belgrad fort. Maccabi schlägt Galatasaray.

Gruppe A

Unicaja Malaga - Laboral Kutxa 79:93 (BOXSCORE)

Laboral Kutxa wusste sicherlich, worauf es sich in Malaga einzustellen hatte - schließlich kennen sich beide Teams bestens aus der spanischen Liga. Dennoch mussten die Basken früh einem Rückstand hinterherlaufen, der bis zum Ende des ersten Viertels auf 11 Punkte angewachsen war. Wenig zuträglich waren da Tibor Pleiß' frühe Foulprobleme, aufgrund derer der Deutsche einen nicht unerheblichen Teil der ersten Hälfte auf der Bank Platz nehmen musste.

Lediglich 2 Punkte sowie einen Rebound hatte der Center so vor dem dritten Viertel gesammelt, drehte direkt nach der Halbzeit aber wie das gesamte Team ordentlich auf. Pleiß glänzte als intelligenter Blocksteller und Präsenz in der Zone, die Teamkollegen um San Emeterio und Nocioni ließen es Dreier regnen (65 Prozent 3FG insgesamt).

Binnen weniger Minuten verwandelte Laboral einen 2-Punkte-Halbzeit-Rückstand so in eine 10-Zähler-Führung. Malaga wirkte ob der unglaublich sicheren Shooting-Performance der Basken mit einem Mal hilflos. Vorne fielen die Würfe nicht, hinten fand man keine Mittel, Laboral zu stoppen.

Nun ist Basketball aber nun mal das Spiel der Runs, und so war Unicaja nach Calloways Dreier 2 Minuten vor dem Ende plötzlich wieder bis auf 4 Zähler dran. Ohne Pleiß, der auch im Schlussviertel einige Zeit auf der Bank verbrachte, mangelte es Laboral offensiv wie defensiv etwas an Präsenz unter den Brettern.

Auf ihre Schützen konnten sich die Basken jedoch auch weiterhin verlassen. Hamilton antwortete, ebenfalls von draußen, Nocioni blieb von der Linie eiskalt, Laboral am Ende die entscheidenden Punkte vorn. Der Argentinier war mit 20 Zählern hinter Zoran Dragic (22 Punkte) schlussendlich auch zweitbester Scorer der Partie. Pleiß kam auf 6 Punkte (3/4 FG) sowie 4 Rebounds.

Panathinaikos - EA7 Emporio Armani Milan 73:57 (BOXSCORE)

FC Barcelona - Anadolu Efes 84:65 (BOXSCORE)

Olympiakos Piräus - Fenerbahce Ülker 95:82 (BOXSCORE)

Gruppe B

Partizan Belgrad - Real Madrid 64:80 (BOXSCORE)

Galatasaray Liv Hospital - Maccabi Tel Aviv 84:90 (BOXSCORE)

Lokomotive Kuban Krasnodar - ZSKA Moskau 77:84 OT (BOXSCORE)

Zalgiris Kaunas - Bayern München 66:84 (BOXSCORE)

Analyse Bayern mit starkem Top16-Auftakt

Der Euroleague-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung