Armani Milano holt Hackett

Von Ben Barthmann
Donnerstag, 26.12.2013 | 12:03 Uhr
Daniel Hackett war 2012 unumstrittener Leistungsträger bei Montepaschi Siena
© getty
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

EA7 Emporio Armani Milano verstärkt sich für die Top-16-Phase der Euroleague mit Daniel Hackett. Der Point Guard kommt von Montepaschi Siena.

Bereits am Donnerstag soll Hacket vorgestellt werden. Dann spielt der Siebte der Leo Basket Serie A gegen den Tabellenletzten der italienischen Liga Vanoli Cremona. Das bestätigte der Verein auf seiner offiziellen Homepage.

Der 26-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2016. Mit dem Transfer reagieren die Mailänder auf die bisher durchwachsene Saison mit sechs Siegen und fünf Niederlagen, die derzeit nicht für eine erneute Qualifikation für die Euroleague ausreichen.

In der laufenden Spielzeit war Hackett einer der besten Assistgeber der Euroleague und führte mehrere Statistiken an. 2012 wurde der Guard nach dem Double aus Pokal und Meisterschaft zum wertvollsten Spieler der Finalserie gewählt, kam allerdings im Team von Sergio Scariolo zuletzt nicht mehr zum Einsatz.

Der Kader von Olimpia Milano

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung