Alba Berlin gewinnt mit Ligarekord

SID
Dienstag, 31.12.2013 | 15:45 Uhr
Sasa Obradovic sah ein beeindruckendes erstes Viertel seiner Mannschaft
© getty
Advertisement

Pokalsieger Alba Berlin hat beim 107:79 (56:43) im Nachholspiel gegen Phoenix Hagen einen neuen Bundesliga-Rekord aufgestellt. Damit verbessern sie sich auf den dritten Rang.

Im ersten Viertel erzielte die Mannschaft von Trainer Sasa Obradovic 40 Punkte und übertraf die eigene Bestmarke aus dem Jahr 2006 (38). Durch den Erfolg verbesserte sich Berlin mit 20:8 Zählern auf den dritten Tabellenplatz.

Bester Werfer der Gastgeber, die den Sieg erst durch einen starken letzten Spielabschnitt (33:20) deutlich gestalteten, war Reggie Redding mit 22 Punkten. Als Topscorer der Hagener (14:16/9.) kam Mark Dorris auf 18 Zähler.

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung