Reaktion auf Lischka-Ausfall

Tübingen holt Kaschirow

SID
Mittwoch, 27.11.2013 | 18:36 Uhr
Walter Tigers Tübingen hat einen Ersatz für Johannes Lischka gefunden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Walter Tigers Tübingen hat auf den langfristigen Ausfall des deutschen Nationalspielers Johannes Lischka reagiert und Anatoli Kaschirow zurückgeholt.

Der 26-jährige Russe kommt vom lettischen Erstligisten BK Ventspils und erhält einen Vertrag bis 2015. Der Center hatte bereits in der Saison 2010/11 für die Tübinger gespielt.

"Ich freue mich riesig über die Rückkehr nach Tübingen. Hier hatte ich meine beste Zeit als Basketballer", sagte Kaschirow. Der Grund für die Nachverpflichtung beim Tabellenvorletzten ist einfach.

"Durch den Ausfall von Johannes Lischka fehlen uns eindeutig Punkte und Rebounds, dies haben wir in den letzten Partien schmerzlich erfahren müssen", sagte Tigers-Geschäftsführer Robert Wintermantel. Lischka war vor zwei Wochen wegen eines Hirntumors operiert worden. Wann der Nationalspieler zurückkehrt, ist noch offen.

Walter Tigers Tübingen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung