Nach Tumor-Operation

Lischka: Comeback noch diese Saison

SID
Sonntag, 17.11.2013 | 11:12 Uhr
Am Montag wurde Johannes Lischka ein Geschwulst im Kopf entfernt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
NBA
Fr01:00
NBA Draft 2017
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Johannes Lischka ist nach seiner Tumor-Operation zuversichtlich, bald wieder spielen zu können. Der Forward der Walter Tigers Tübingen ist von der Anteilnahme an seinem Schicksal überwältigt. Auch Dirk Nowitzki sorgt sich um den 26-Jährigen.

Am Montag wurde bei Lischka ein zwei Zentimeter großes Geschwulst im Kopf entfernt. Wenige Tage nach der erfolgreichen Operation ist der gebürtige Gießener schon wieder frohen Mutes.

"Ich habe keinen Zweifel daran, dass ich zurückkehre. Ich gehe sogar fest davon aus, dass ich in dieser Saison wieder auf dem Feld stehen werde", sagte Lischka der "Bild am Sonntag". Vor dem Eingriff habe er es mit der Angst zu tun bekommen: "Das Warten auf die OP war das Schlimmste. Es war die erste Operation in meinem Leben. Und dann gleich am Kopf."

Nowitzki drückt die Daumen

Besonders aufbauend waren für Lischka die vielen Genesungswünsche von allen möglichen Kollegen. "Die Anteilnahme und die vielen Wünsche haben mich überwältigt. Das hat mir Mut gemacht, dass ich die OP durchstehe", erklärte der 13-malige Nationalspieler.

Auch Nowitzki von den Dallas Mavericks sorgt sich um Lischka: "Ich habe mich ganz schrecklich gefühlt, als ich davon hörte. Ich drücke ihm die Daumen und hoffe, er wird wieder ganz gesund."

Lischka spielt seit 2012 in Tübingen. Zuvor war der BBL Allstar von 2012 in Ludwigsburg, Gießen und Lich aktiv.

Johannes Lischka im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung