Brose übernimmt Anteile in Bamberg

SID
Dienstag, 19.11.2013 | 17:06 Uhr
Bamberg wurde 2013 BBL-Meister
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
BSL
Banvit -
Fenerbahce
NBA
Bucks @ Bulls

Der Haupt- und Namenssponsor Brose hat beim deutschen Meister Bamberg sämtliche Anteile der Franken 1st Basketball Holding GmbH übernommen.

Die Franken 1st wird mit der Bamberger Basketball GmbH verschmolzen, deren Geschäftsführer ist künftig Klub-Manager Wolfgang Heyder.

"Um sich weiterhin dauerhaft an der Spitze zu behaupten, brauchen die Brose Baskets nicht nur auf dem Parkett, sondern auch im Hintergrund ein professionelles Umfeld. Die aktuelle Neustrukturierung bietet dafür die rechtliche und wirtschaftliche Grundlage", sagte Heyder. Automobilzulieferer Brose ist seit 2006 Hauptsponsor in Bamberg. Zum 1. Oktober war die Halle des sechsmaligen deutschen Meisters in Brose Arena umbenannt worden.

Die Brose Baskets Bamberg im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung