Ulm macht großen Schritt

SID
Dienstag, 26.11.2013 | 21:22 Uhr
Thorsten Leibenath gelang mit den Ulmern die Revanche für die Heimniederlage
© getty
Advertisement
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers

Ratiopharm Ulm steht mit einem Bein in der Zwischenrunde des Eurocups. Das Team von Trainer Thorsten Leibenath revanchierte sich gegen die Spanier von Valencia Basket mit 92:84 (44:41) für die Hinspielniederlage und baute die Führung der Gruppe C auf 13 Punkte gegenüber den Iberern (10) aus.

Bei einer Niederlage des französoschen Klubs Asvel Villeurbanne, die am Abend bei Olimpija Ljubljana in Slowenien antraten, wäre den Ulmern der Einzug in die Runde der besten 32 Teams nicht mehr zu nehmen.

Topscorer war Ulms Cameron Long mit 18 Punkten. Nationalspieler Philipp Schwethelm traf jeden seiner vier Dreipunkte-Würfe. Bei Valencia traf Justin Doellman (16) am besten. Ulm hat am kommenden Dienstag Paris Lavallois zu Gast (19.30 Uhr).

ratiopharm Ulm im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung