Eurocup, 6. Spieltag

Berlin gewinnt erneut gegen Bonn

SID
Mittwoch, 20.11.2013 | 22:36 Uhr
David Logan (l.) war bester Werfer der Albatrosse
© getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Alba Berlin hat auch das zweite Eurocup-Duell mit den Telekom Baskets Bonn gewonnen. Am 6. Spieltag der Vorrunde setzte sich der deutsche Basketball-Pokalsieger in der heimischen Arena am Ostbahnhof mit 76:61 (37:33) durch.

Die "Albatrosse" eroberten in der Gruppe D mit fünf Siegen und einer Niederlage die Tabellenführung, Bonn (3:3) ist Vierter.

Derweil feierte ratiopharm Ulm einen 78:60 (44:34)-Erfolg beim französischen Klub Asvel Villeurbanne und behauptete die Spitzenposition in der Gruppe C. Der deutsche Vizemeister EWE Baskets Oldenburg unterlag bei Dinamo Basket Sassari aus Italien 74:82 (36:34), hat aber in der Gruppe B als Vierter gute Aussichten auf das Weiterkommen.

Artland Dragons müssen zittern

Die Artland Dragons aus Quakenbrück unterlagen Sassaris Ligakonkurrent Pallacanestro Cantu mit 68:81 (42:51) und haben bei nur einem Sieg auf dem Konto wenig Hoffnung auf das Weiterkommen.

David Logan war mit 16 Punkten bester Werfer der Berliner, die bereits zum Auftakt der Europapokal-Saison das Bundesliga-Duell gewonnen hatten. In Bonn war Alba ein 86:65-Sieg gelungen. Bester Bonner im Rückspiel war Jamel McLean (15).

Ulm hatte in Cameron Long (19) seinen erfolgreichsten Werfer. Bei den Dragons hieß der Topscorer Brandon Thomas (13), bei Oldenburg Andrea Crosariol (14). Der Italiener hatte seinen am Sonntag ausgelaufenen Vertrag vor dem Spiel in seiner Heimat bis zum 31. Januar 2014 verlängert.

Alba Berlin im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung