Euroleague, 7. Spieltag: Roundup

Pleiß siegt - Barca schlägt Fener

Von SPOX
Freitag, 29.11.2013 | 23:04 Uhr
Tibor Pleiß hat mit Laboral Kutxa gute Chancen auf die Top 16
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
MLB
Live
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. August
Horse Racing (Racing UK)
Yorkshire Ebor Festival: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
National Rugby League
Broncos -
Eels
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. August
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
MLB
Red Sox @ Indians
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. August
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Horse Racing (Racing UK)
​Yorkshire Ebor Festival: Tag 3
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
MLB
Orioles @ Red Sox
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. August
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. August
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. August
MLB
White Sox @ Twins
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
MLB
Blue Jays @ Orioles
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
MLB
Braves @ Cubs
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Premiership
Leicester -
Bath
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Tibor Pleiß gewinnt mit Laboral Kutxa gegen Panathinaikos und ist auf Top-16-Kurs. Barca revanchiert sich bei Fener. Dirk Bauermann kassiert mit Lietuvos Rytas eine deutliche 53:84-Niederlage. Die Chancen auf die Top 16 schwinden damit zusehends. Die Russen sind dagegen bereits jetzt für die nächste Runde qualifiziert. In Piräus kommt es zwischen Olympiakos und Gala zum Eklat.

Gruppe B

Brose Baskets Bamberg - Real Madrid 69:89 BOXSCORE

Analyse Starkes Bamberg unterliegt Real

Zalgiris Kaunas - EA7 Emporio Armani Milan 73:71 (BOXSCORE)

Die ersten Minuten waren nichts für Defensivpuristen. Keinem der beiden Teams gelang es, das jeweilige Gegenüber effektiv stoppen. Das übernahmen die Offense-Reihen dann allerdings selbst. Sowohl Zalgiris als auch Milan leisteten sich ab Mitte des ersten Viertels viele leichte Ballverluste, die den offensiven Rhythmus wiederum deutlich ins Stocken brachten.

Zudem bekam Kaunas seine Defense im zweiten Viertel besser in Griff, sodass sich die Scoring-Probleme der Italiener noch verstärkten. Zwischenzeitlich schwache Quoten taten ihr Übriges. Zudem wurde Alessandro Gentile häufig gedoppelt, weshalb Milans Kapitän sein Offensivspiel nicht wie gewohnt entfalten konnte. Dass Kaunas' Vorsprung bis zum Schlussabschnitt dennoch nicht zu deutlich anwuchs, lag in erster Linie an Keith Langford. Der Guard hielt Milan offensiv fast allein im Spiel (29 Punkte).

So kamen die Italiener im letzten Viertel sogar noch mal heran. Dort wollten allerdings selbst offenste Dreier nicht fallen. Noch schlimmer aber: Milan traf nur gut die Hälfte seiner Freiwürfe (12/20). Exemplarische dafür stand Gentile, der nach Sarunas Jasikevicius' unsportlichem Foul gleich beide Bonusfreiwürfe vergab. Trotz allem konnte Zalgiris das Spiel einfach nicht zumachen. Die Gäste blieben dran, mussten sich am Ende aber doch knapp geschlagen geben.

Anadolu Efes - Strasbourg IG 88:65 BOXSCORE

Gruppe D

Lietuvos Rytas - Lokomotiv Kuban Krasnador 53:84 BOXSCORE

Hätte Dirk Bauermann seinen Wunschstart auf die Taktiktafel malen dürfen, er hätte sich wohl nicht allzu sehr von dem unterschieden, was sein Team im ersten Viertel anbot. Rytas verteidigte stark, machte die Zone dicht. Auch Kubans Zug zum Korb wurde effektiv unterbunden. Vorne bewegten die Litauer den Ball stark, fanden immer wieder die offenen Schützen, die dann auch trafen.

Das Problem: Rytas' Offense war zu sehr vom Dreier abhängig. Als Lokomotive mit Beginn des zweiten Viertels den Perimeter besser verteidigte, bekamen die Gastgeber plötzlich Probleme. Die Big Men waren vorne zu ungefährlich, weshalb sich die Russen guten Gewissens auf das Verteidigen der Dreier konzentrieren konnten. So gelangen Rytas im zweiten Viertel lediglich 7 Punkte.

Kuban hatte inzwischen dagegen seinen offensiven Rhythmus gefunden. Speziell dank des deutlich verbesserten High-Low-Spiels. Anstatt ineffektiver langer Zweier brachte Lokomotive den Ball immer wieder in die Zone, wo die Big Men ihre Vorteile konstant nutzten. So schraubte der Tabellenführer der Gruppe D seinen 8-Zähler-Halbzeitvorsprung Stück für Stück nach oben.

Dabei traf Kuban von draußen rein gar nichts (18 Prozent). Herausragende Quoten von innerhalb des Perimeter (75 Prozent) machten den Dreier aber ohnehin völlig belanglos. Rytas bekam seine Probleme in der Offense dagegen einfach nicht den Griff. Die Litauer fanden schlicht keine Möglichkeit, konstant zu scoren. Auch deshalb wuchs der Rückstand bis zum Ende auf 31 Punkte an. Rytas hat damit nur noch theoretische Chancen auf die Top 16, Kuban steht dagegen bereits in der nächsten Runde. Topscorer der Partie war Derrick Brown (20 Punkte).

Roter Stern Belgrad - Maccabi Tel Aviv 76:78 BOXSCORE

Laboral Kutxa - Panathinaikos 79:77 BOXSCORE

Gegen die Topteams läuft es einfach für Laboral Kutxa. Vor einer Woche hatten die Basken Maccabi Tel Aviv zum zweiten Mal in dieser Saison besiegt, und auch der einstige Serienmeister Panathinakos wird die laufende Euroleague-Saison ohne Erfolg gegen Laboral beenden. Tibor Pleiß stand zwar nur knapp 13 Minuten auf dem Court, nutzte diese aber für 9 Punkte (4/5 FG, 1/1 FT).

Den Grundstein zum neuerlich Sieg gegen Pana legten die Gastgeber bereits im ersten Viertel, als sie die Griechen mit 35:19 distanzierten. Das war auch nötig, schließlich entschied Laboral keinen der übrigen Abschnitte für sich - und das trotz starker Quoten aus dem Feld (53 Prozent 2FG, 54 Prozent 3FG).

Kurz vor dem Ende kam Athen durch Fotsis' Dreier noch einmal bis auf 2 Punkte heran. Nachdem Heurtels Layup nicht seinen Weg in den Ring fand, vergab Diamantidis jedoch Athens möglichen Sieg von Downtown. Dennoch war Panas Kapitän gemeinsam mit Maciulis Topscorer der Partie (19 Punkte). Durch den Sieg zieht das Team von Pleiß an den Griechen vorbei und steht nun auf Rang drei der Gruppe D.

Gruppe A

JSF Nanterre - Partizan Belgrad 62:61 BOXSCORE

Budivelnyk Kiev - ZSKA Moskau 74:82 BOXSCORE

FC Barcelona - Fenerbahce Ulker 94:81 BOXSCORE

Neben Real war Fenerbahce bislang das Team der Saison. In sechs Spielen musste das Team von Trainerlegende Zeljko Obradovic zuvor keine Niederlage hinnehmen. Selbst Barca hatte Fener zu Hause dominiert. Das wollte man in Katalonien allerdings offenbar nicht auf sich sitzen lassen. Barcelona entfachte im ersten Viertel ein Offensivfeuerwerk, wie es wohl nur ganz selten zu bestaunen ist.

Barca überrannte Fener förmlich. 78 Prozent der Würfe von diesseits der Perimeters fanden ihr Ziel, von Downtown trafen die Katalanen sogar noch besser (80 Prozent). 35 (!) Punkte hatte Barca so im ersten Viertel erzielt und die Gäste damit bereits um 20 Zähler distanziert.

Natürlich waren derartige Quoten aber nicht zu halten. Einen Einbruch leistete sich Barca zwar nicht, geerdet wurden die Katalanen im weiteren Verlauf allerdings schon. Gerade der Dreier wollte nicht mehr so gut fallen, wie zuvor (33 Prozent 3FG). So tastete sich Fener angeführt von Bo McCalebb (22 Punkte) langsam heran, wirklich in Reichweite kamen die Gäste allerdings nicht.

Als der starke Kostas Papanikolaou (18 Punkte, 62 Prozent 2FG, 2/2 3FG) per Baseline-Drive inklusive spektakulärem Dunk Barcas Vorsprung wieder bis auf 14 Punkte ausbaute und Ante Tomic kurz darauf sein Arsenal an Postmoves unter Beweis stellte, hatte Barca den Sieg beinahe eingefahren. Zwei schnelle Dreier sowie intensive Defense ließen Fener zwar noch einmal hoffen, am Ende war der Rückstand jedoch zu groß. Topscorer der Partie war der ehemalige Bamberger Bostjan Nachbar (23 Punkte). Durch das deutliche Ergebnis entschied Barca zudem den direkten Vergleich für sich.

Gruppe C

Zielona Gora - Unicaja Malaga 67:84 BOXSCORE

Olympiakos Piräus - Galatasaray 72:54 BOXSCORE

Das Spiel war eigentlich bereits entschieden. Drei Minuten vor dem Ende führte Olympiakos mit 70:44, als sich Mirza Begic und Pops Mensah-Bonsu nach einer Rangelei zu einem Infight hinreißen ließen, der selbst Mike Tyson vor Neid hätte erblassen lassen. Die beiden Big Men tauschten gleich mehrere Schwinger aus, ehe die Mitspieler die Situation in den Griff brachten. Allerdings hatte die Einlage die Zuschauer derart in Rage gebracht, dass Vassilis Spanoulis zum Mikro greifen und sie dazu anhalten musste, auf ihren Plätzen zu bleiben.

Weshalb die beiden derart ihre gute Kinderstube vergaßen, ist zumindest aus Begic' Sicht nicht ganz nachvollziehbar. Schließlich hatte Olympiakos Gala bis dahin in beinahe allen Aspekten dominiert. Der Champion kontrollierte die Gäste im Grunde vom Tipoff an. Galatasaray ließ dagegen alles vermissen, was es im Idealfall auszeichnet. Die Quoten waren unterirdisch (32 Prozent 2FG, 14 Prozent 3FG), das Ballmovement war kaum vorhanden (7 Assists).

Olympiakos hatte von Downtown zwar ebenfalls Probleme (26 Prozent 3FG), zeigte aber wieder mal ganz starken Teambasketball. Die Griechen ließen den Ball gut laufen und erspielten sich so immer wieder gute Würfe (60 Prozent 2FG). So zog Piräus in den ersten drei Vierteln unaufhaltsam davon, sodass das Spiel mit Beginn des Schlussabschnitts beinahe entschieden war. Topscorer der Partie war Bryan Dunston mit 18 Punkte.

Montepaschi Siena - FC Bayern München 71:62

Analyse Nächste Pleite! Bayern verlieren in Siena

Alles zur Euroleague

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung